Spieletest: Marinesimulation Enigma: Rising Tide

Screenshot #4
Screenshot #4
Das Spiel erhebt nicht den Anspruch, eine akkurate Simulation zu sein, bei dem auch noch die Stellung der letzten Schraube geändert werden kann. Man kann vielmehr ohne dickes Handbuch sofort lossegeln. Eine witzige Möglichkeit der Spielsteuerung ist die Spracherkennungsfunktion, mit der man englische Befehle von der Brücke aus an seine Mannschaft geben kann. Alternativ lässt sich natürlich auch die Tastatur verwenden, aber wer weckt seinen Nachbar nicht einmal mitten in der Nacht mit dem lautstarken Kommando zum Nottauchmanöver "DIVE-DIVE-DIVE", weil man mal wieder übersehen hat, dass ein feindlicher Zerstörer mit voller Fahrt auf das eigene U-Boot zufährt. Die Spracherkennung erfolgt recht akkurat, wenn man erstmal die Aussprache richtig hinbekommt.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur (w/m/d) in der Automobilindustrie
    Vdynamics GmbH, München
  2. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
Detailsuche

Screenshot #5
Screenshot #5
Die Grafik ist recht annehmbar gestaltet, wenngleich die Explosionen und Raucheffekte noch etwas mehr Details vertragen würden. Besonders gelungen ist die Animation der Meeresoberfläche, die sich so stark bewegen kann, dass der Gegner durchaus in einem Wellental verschwindet oder sich der Skipper schon mal seekrank vom Monitor abwenden muss.

Screenshot #6
Screenshot #6
Der Sound ist ebenfalls annehmbar, wenngleich kaum Meeres- und Windgeräusche zu hören sind, die noch wesentlich zur Atmosphäre beitragen würden. Auch kriegt man gar nichts von der Besatzung mit, die leider ganz und gar stumm bleibt.

Zurzeit ist das Spiel nur als Single-Player-Version spielbar, doch der Hersteller hat für den Winter 2003 eine Multiplayer-Erweiterung angekündigt, mit der dann Massenschlachten auf rauer See veranstaltet werden können. Auch selbst zu steuernde Flugzeuge sollen dann hinzukommen.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Fazit:
Enigma: Rising Tide ist in mehrerlei Hinsicht ein interessantes Spiel: Zum einen gibt es nur sehr wenige aktuelle Marinesimulationen, die vom Gameplay her überzeugen, zum anderen ist die Sprachsteuerung nach einigem Üben eine stilvolle Ergänzung zur Tastatur. Der im ganzen genommen leider wenig abwechslungsreiche Spielverlauf wird spätestens mit dem Multiplayer-Patch hoffentlich eine Aufwertung bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Marinesimulation Enigma: Rising Tide
  1.  
  2. 1
  3. 2


Steff100 23. Apr 2006

Na supa, habe mich unzählige Stunden hingesetzt und gehofft, das U-Boot zu versenken...

Maxamil 29. Mär 2006

Hallo nochmal Jochen, habe im englischen Forum (UK Version 2,0 1a/b)erfahren,dass die...

Maxamil 24. Mär 2006

Hallo Jochen, ich habe ganau das selbe problem und noch keine Lösung! Habe beim nach...

Herzog Jochen 13. Mär 2006

Wer kann mir sagen wie ich bei der dritten Kampagne mit dem deutschen U-Boot das Mission...

Thomas Schiller 05. Mär 2006

Hätte das Spiel auch gerne gespielt, leider versucht es Spyware zu installieren.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /