Abo
  • Services:
Anzeige

Bertelsmann sieht sich trotz Napster-Kauf unschuldig

Antrag auf Abweisung der Milliardenklage gestellt

Die Bertelsmann AG will nach Informationen des Spiegel am Donnerstag, den 17. Juli 2003, beim zuständigen New Yorker Bundesgericht einen Antrag auf Abweisung der gegen den Medienkonzern laufenden Schadensersatz-Klagen über mehr als 17 Milliarden US-Dollar einreichen. Die Klagen stammen unter anderem von EMI und Universal, die hinter dem Napster-Kauf durch Bertelsmann eine Beihilfe zur Urheberrechtsverletzung der Tauschbörsen-User vermuten.

Anzeige

Die Vorwürfe der Kläger, unter anderem die Musikkonzerne EMI und Universal, seien haltlos, heißt es in der 50-seitigen Argumentation, die der Spiegel zitiert. Des Vorwurfs einer "mitwirkenden Urheberrechtsverletzung" habe Bertelsmann sich mit seinem Engagement bei der Internet-Musiktauschbörse Napster nicht schuldig machen können, da der Konzern als Finanzier in der dritten Reihe stand.

Besonders pikant sind die bislang unbekannten Hintergründe: Ursprünglich wollte der Entertainment-Konzern Universal Napster noch vor Bertelsmann kaufen, so der Spiegel. Bereits im Sommer 2000 hatte der damalige Chef des Mutterkonzerns Seagram, Edgar Bronfman Jr., zu einem Geheimtreffen in eine abgelegene Pension in den Bergen von Idaho geladen, um seine Übernahme-Pläne mit dem Sony-Chef Nobuyuki Idei, dem damaligen Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff und zwei Partnern der Investment-Firma Hummer Winblad für Napster zu besprechen. Bronfman wollte die Übernahme anführen, dann aber alle Musikkonzerne gemäß ihren aktuellen Marktanteilen an Napster beteiligen.

Der Kauf scheiterte an den überzogenen Preisvorstellungen von Napster, das sich selbst mit rund zwölf Milliarden US-Dollar bewertete.


eye home zur Startseite
hausmeister_krause 15. Jul 2003

...was bertelsmann mit einer firma will, die nur aus einer seifenblase besteht? und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash direct GmbH, Ulm
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Universität Passau, Passau
  4. Pneuhage Management GmbH & Co. KG, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Der Todesstern aus Sicht der Kampagne

  2. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  3. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  4. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  5. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  6. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  7. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  8. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  9. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  10. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Sinn?

    Der Held vom... | 18:09

  2. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 18:09

  3. Re: Wenn man dem System Linux schaden wöllte,

    unbuntu | 18:07

  4. Re: Touchscreen

    SelfEsteem | 18:06

  5. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    unbuntu | 18:05


  1. 18:03

  2. 17:50

  3. 17:35

  4. 17:20

  5. 17:05

  6. 15:42

  7. 15:27

  8. 15:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel