Abo
  • Services:

Shooter Breed einmal mehr verschoben

Spiel soll jetzt im September 2003 erscheinen

CDV hat die Veröffentlichung des futuristischen Shooters Breed erneut verschoben. Grund dafür seien unter anderem zahlreiche Überarbeitungen von Grafik und Gameplay.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
So soll das fertige Spiel nun volle DirectX-9-Unterstützung bieten und auf die aktuelle Grafikkarten-Generation von Nvidia optimiert werden. Zudem will man auch zahlreiche Hinweise von Spielern, die sich das Spiel bereits anhand der Demo-Version angesehen haben, in den Titel integrieren.

Als neuen Veröffentlichungstermin nennt CDV jetzt den September 2003. Mehr zum Shooter findet sich im Golem.de-Preview.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

Das Ich 17. Jul 2003

Jo danke Maru. Dachte nämlich auch das wäre verschoben worden und habe nichts weiter...

Kallebär 16. Jul 2003

Ach ja, wieder mal nur Halbwahrheiten....guckst du da und erfährst den Grund für die...

Marc 15. Jul 2003

na das machst du dann ja vermutlich schon seit 4 oder 5 JAhren? wie sagt man so schön...

Maru 14. Jul 2003

guckst du hier: http://pl.chromethegame.com/news.php

burglar 14. Jul 2003

falsch, Termin wurde auf Spätsommer geändert


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /