Abo
  • Services:
Anzeige

STG zeigt WLAN-Versorgung via Satellit

WLAN-Zugänge auch für abgelegene Regionen

Das Bochumer Unternehmen STG Kommunikations- und Nachrichtentechnik will auf der IFA 2003 eine Lösung für satellitengestützte WLAN-Hot-Spots vorstellen. Die Verbindung aus WLAN-Technologie mit einer bidirektionalen Satellitenverbindung soll es erlauben, selbst in Regionen außerhalb der Ballungszentren und DSL-Infrastrukturen Hot-Spots zu betreiben.

Anzeige

Das System erreicht im Download Geschwindigkeiten von bis zu 2 MBit/s und im Rückkanal bis zu 512 KBit/s. Gezeigt wird das System in Halle 2.1 am Gemeinschaftsstand 221 des Fachmagazins Digitalfernsehen.

Die laufenden Kosten für das neue System sollen je nach Leistungspaket zwischen 150,- und 600,- Euro im Monat liegen. Die einmaligen Kosten für die gesamte notwendige Satelliten-Hardware und Installation liegen bei rund 3.000 Euro. Hinzu kommen die Kosten für den WLAN-Access-Punkt sowie eine Abrechnungs-Software.

Der Zugang basiert auf dem 2-Wege-Satellitensystem D-Star von Eutelsat, das aus einer 96-cm-Satellitenantenne mit Sende-/Empfangskonverter sowie einem kleinen Terminal besteht. Kombiniert mit einem WLAN-Access-Point und entsprechender Abrechnungs-Software sollen sich mit dem System in wenigen Stunden überall Hot-Spots aufbauen lassen. Das WLAN kann dann unabhängig von jeglichen terrestrischen Breitbandanschlüssen betrieben werden.


eye home zur Startseite
mulder 14. Jul 2003

es gibt drei lösungen: die vernünftigste, die unvernüftigste und die profitabelste...

Werner 14. Jul 2003

Im Prinzip ist es eine gute Idee, nur in der Praxis wird es uns DSLlosen nicht viel...

Sturmkind 14. Jul 2003

Hm nur solltest Du schauen wo die überall vrefügbar ist ... hier gibt es keine ISDN...

Tom 14. Jul 2003

Ich habe eine ISDN Flatrate bei der KOMTEL(.de)

Sturmkind 14. Jul 2003

Ich kenne das Dilemma. Allerdings ist mir die größere Geschwindigkeit nicht so wichtig...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. University of Passau, Passau


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 8,88€ kaufen + 25% Rabatt auf Teil 2 sichern!
  2. (-67%) 19,99€
  3. (-47%) 31,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 20:23

  2. Re: "Kriminelle Kampagnen werden immer raffinierter."

    crazypsycho | 20:23

  3. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  4. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  5. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel