Spieletest: Virtua Fighter 4 Evolution - Erweiterte Prügelei

Beat'em-Up mit zahlreichen neuen Extras für die PlayStation 2

Virtua Fighter 4 wurde im Mai 2002 für die PlayStation 2 veröffentlicht und gehört seitdem zu den besten erhältlichen Prügelspielen auf der Sony-Konsole. Anstelle einer Fortsetzung veröffentlicht Sega mit Virtua Fighter 4 Evolution nun zunächst eine aufgepeppte Version des hochklassigen Beat'em-Ups, die mit zahlreichen sinnvollen Neuerungen erweitert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell handelt es sich natürlich weiterhin um das gleiche Spiel - Besitzer von Virtua Fighter 4 werden also die Grafik wiedererkennen und die grundsätzliche Bedienung nicht neu erlernen müssen. Aber neben den zwei neuen Kämpfern Goh (Judoka) und Brad (Kick-Boxer), die das Feld der Recken jetzt auf insgesamt 15 erhöhen, wurde vor allem die Anzahl der Angriffs- und Defensiv-Möglichkeiten deutlich ausgebaut.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Hans-Weinberger-Akademie der AWO e.V., München
  2. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Screenshot #1
Screenshot #1
Es gibt neue Schläge, erweiterte Block-Möglichkeiten und ausgefeiltere Kombos, die allerdings auch einiges an Einarbeitungszeit verlangen. Virtua Fighter 4 Evolution ist somit noch mal ein ganzes Stück schwieriger als der "normale" vierte Teil und somit für Anfänger nur bedingt empfehlenswert. Einsteiger sind somit beim deutlich zugänglicheren Tekken 4 weiterhin besser aufgehoben.

Screenshot #2
Screenshot #2
Wirklich gelungen ist der jetzt integrierte Quest-Modus, in dem man diverse Aufgaben unter jeweils wechselnden Bedingungen erfüllen muss. Wer Spaß an kleinen Items hat, kann sich ebenfalls freuen: Insgesamt 1.500 Gegenstände (und damit doppelt so viele wie im Vorgänger) wie neue Kleidung oder Frisuren für die Kämpfer sorgen auch für optische Abwechslung. Apropos Optik: Die Polygonzahl der Recken wurde zwar erhöht, im Großen und Ganzen sieht das Spiel aber praktisch genauso aus wie das grafisch überzeugende Virtua Fighter 4.

Fazit:
Wer Virtua Fighter 4 schon besitzt, braucht dieses "Update" sicherlich nicht unbedingt. Ist man auf der Suche nach einem guten Prügelspiel für die PlayStation 2, macht man mit Virtua Fighter 4 Evolution aber sicherlich nichts falsch: Eine schicke Präsentation, zahlreiche Extras, ein abwechslungsreicher Quest-Modus sowie die komplexe Bedienung machen das Spiel vor allem für versiertere Zocker zu einer lohnenswerten Anschaffung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Arrideus 12. Jul 2003

DoA2 kann heute eh noch kein Spiel das Wasser reichen in Sachen Grafik. Gruß

zeroK 11. Jul 2003

Also irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das Spiel wirklich so schlecht...

XL-Reaper 11. Jul 2003

Vor allem scheint die auf dem Automaten vorhandene "Dynamische Umgebung" zu fehlen.

ace 11. Jul 2003

aufm automaten sieht vf4 auch besser aus. die screenies sin echt net sooo der reisser.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /