Abo
  • Services:

PhPepperShop v.1.4 mit neuen Funktionen

Schweizer-Shop-Software unterstützt nun auch Kreditkartenzahlungen

Der ursprünglich von José Fontanil und Reto Glanzmann an der "Zürcher Hochschule Winterthur" im Rahmen einer Diplomarbeit entwickelte Online-Shop PhPepperShop ist jetzt in der Version 1.4 erschienen. Die neue Version wartet unter anderem mit einer neuen Suchmaschinenindizierung auf, die dafür sorgen soll, dass alle Artikel auch via Google gut gefunden werden, trotz der Verwendung von Frames.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Indizierung einschließlich Dublin Core Metatag erfolgt dabei komplett dynamisch und ist somit ständig auf dem aktuellsten Stand. Zudem lassen sich in der neuen Version auch Artikelstämme importieren und alle Artikel im Shop exportieren, wobei Dateien im CSV-Format verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. Lidl Digital International GmbH & Co. KG, Leingarten

Darüber hinaus haben die Entwickler dem Shop nun auch die Möglichkeit zur Abwicklung von Kreditkartenzahlungen spendiert. Dabei bietet der PhPepperShop von Haus aus fertig implementierte Unterstützung für die Payment Service Provider B+S Card Service, Saferpay (Telekurs), Citicorp Kartenservice, GZS Gesellschaft für Zahlungssysteme, Lufthansa AirPlus, American Express (Deutschland) und Postfinance yellowpay (Schweiz).

Im Bereich Backoffice hat man mit dem komplett neu erstellten Kundenmanagement mit Bestellungshistorie den Grundstein für weitere Entwicklungen gelegt. Man kann jeden Kunden bequem verwalten und im Bedarfsfall auch sperren. Der zuschaltbare Händlermodus erlaubt nun auch geschlossene B2B-Shops.

Kunden haben mit der neuen Version nun die Möglichkeit, Artikelempfehlungen zu versenden. In der neuen Version lässt sich das Shop-System nun auch komplett ohne JavaScript bedienen. Technisch setzt der PhPepperShop in der Version 1.4 eine aktuelle PHP-Version 4.3.x und die GD-Library 2.x voraus.

Ungewöhnlich ist das Vertriebssystem der Softwareentwickler. Zum einen bieten sie den PhPepperShop auf Mietbasis für rund 24 Euro im Monat an. Wer die aktuelle Version der Software herunterladen will, muss sich als Sponsor an der Weiterentwicklung des Systems beteiligen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Jose Fontanil 06. Jan 2005

Hallo Heinz, ich denke, dass das Golem-Forum nicht die richtige Plattform für...

heinz kraus 06. Jan 2005

gibts auch ne möglichkeit mit einem Standartpasswort den shop zurückzusetzen? Oder ist...

José Fontanil 16. Jun 2004

Inzwischen ist auch die general überholte PhPepperShop Version 1.5 veröffentlicht worden...

Jose Fontanil 11. Jul 2003

Erstmals vielen Dank für die Berichterstattung hier auf Golem.de, das hat uns riesig...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /