Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe will TCPA-Chip in IBM-Rechnern für PDFs nutzen

Nutzung der PKI-Sicherheitsstruktur geplant

IBM und Adobe haben angekündigt, dass man den in einigen IBM-Notebooks und Desktoprechnern verbauten Sicherheitschip, der auf TCPA 1.1b (jetzt TCG) aufbaut, nutzen will, um künftig besonders stark gegen Manipulationen und andere Eingriffe gesicherte PDF-Dokumente und dazugehörige Signaturen zu erstellen bzw. zu verifizieren.

Anzeige

IBM ESS-Chip
IBM ESS-Chip
In Adobe Acrobat wird schon seit mehreren Versionen eine digitale Signiermöglichkeit für PDF-Dokumente und die entsprechende Überprüfung der Echtheit solcher Signaturen verbaut.

Die privaten Schlüssel sollen bei der Kooperation mit IBM im Embedded Security Subsystem (ESS) der Rechner verwaltet werden, das hauptsächlich aus einem Chip besteht, der als Trusted Platform Module (TPM) bezeichnet wird. Allerdings muss man, bevor der Chip genutzt werden kann, zunächst eine Software zur Initialisierung installieren. Im Chip wird dann der private Schlüssel gespeichert. An diesen kommt man erst durch eine Authentifizierung heran. Diese kann beispielsweise ganz simpel per Passwort, aber auch durch Biometrie und andere Hardware erfolgen.


eye home zur Startseite
wildecker 14. Jul 2003

Tja ich find die Geschicht mit TCPA scheiße. Will auf Linux umsteigen. Hab schon Knoppix...

grrr_TCPA_grrrr... 14. Jul 2003

Dieser ganze überwachungskram wird immer krasser in unserer welt ist es nicht mal möglich...

avaurus 13. Jul 2003

ich denke, der heutige User will auf die moderne Hardware in PC´s nicht verzichten :)

jahnus 12. Jul 2003

Nein, Mac OS X ist auf ein Unix-derivat basiert... opendarwin(.org) siehe www.opendarwin...

tz 12. Jul 2003

MacOS X basiert doch auf Linux, oder? Besitze keinen Mac, kann deshalb keine genaueren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Ladenburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  4. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,49€
  3. 10,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01

  2. Re: Hoffentlich läufts in 1080p auf Raven-Ridge

    LinuxMcBook | 02:49

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 02:43

  4. Liquid Metal???

    skyynet | 02:15

  5. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    quasides | 01:59


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel