Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Das Mysterium von Zelenhgorm - Krudes Adventure

Spiel für PC seit Ende Juni 2003 erhältlich

Der Nachschub an PC-Adventures tröpfelt eher spärlich vor sich hin, insofern freut man sich als Fan des Genres über fast jede Neuveröffentlichung in diesem Bereich. Der Titel "Das Mysterium von Zelenhgorm", der seit Ende Juni 2003 für PC erhältlich ist, wird allerdings auch völlig ausgehungert auf neue Spiele wartende Adventure-Jünger kaum überzeugen können.

Anzeige

Das Spiel erschien bereits vor einiger Zeit unter dem Titel "Zelenhgorm: Land of the Blue Moon", wurde aber bisher ausschließlich online vertrieben. Der Publisher Schanz Interactive hat sich allerdings die Lizenz gesichert, um das Spiel in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Händlerregale zu bringen. Die englische Sprachausgabe wurde beibehalten, dafür gibt es nun aber zumindest deutsche Untertitel.

Screenshot #1
Screenshot #1
Gründe, warum "Das Mysterium von Zelenhgorm" kein wirklich gutes Spiel ist, gibt es eine ganze Reihe. Das beginnt schon bei der sehr seltsamen und auch im Spielverlauf immer wieder verwirrenden Hintergrundgeschichte. Man übernimmt die Rolle des Erfinders Arrikk Vaheirr, der eines Tages feststellen muss, dass ein großes Segelschiff in der Bucht seines kleinen Dorfes gestrandet ist. Die Gründe dafür erfährt er zunächst nicht, dafür schlägt ihm von Seiten der Dorfbewohner purer Hass entgegen - da er Linkshänder ist und die abergläubische Bevölkerung das für ein schlechtes Omen hält, schieben fast alle ihm die Schuld für das mysteriöse Schiff in die Schuhe.

Screenshot #2
Screenshot #2
Dies hat dann leider auch Auswirkungen auf den Spielverlauf: Zwar trifft man auf eine ganze Reihe von Personen, da die meisten das Alter Ego des Spielers allerdings nur beleidigen oder nichts mit ihm zu tun haben wollen, sind die Interaktionsmöglichkeiten sehr eingeschränkt. Auch sonst ist nicht wirklich viel zu tun. Man bewegt sich per Mausklick, woraufhin immer eine kleine Kamerafahrt folgt, schaut sich aus der Ego-Persoektive im 360-Grad-Winkel am jeweiligen Standort um und entdeckt mit Glück einen aufhebbaren oder benutzbaren Gegenstand - der Mauszeiger verändert dann seine Form. An Schauplätzen sieht man eigentlich nur das eigene Dorf - erst zum Ende des Spiels betritt man das besagte Schiff und bekommt so zumindest etwas Abwechslung geboten.

Spieletest: Das Mysterium von Zelenhgorm - Krudes Adventure 

eye home zur Startseite
messy 11. Jul 2003

naja........ das macht adventures wie baphomets fluch III umso nötiger ..!!!!!! das...

Grobi 10. Jul 2003

Schade, ich hätte mich mal wieder über nen nettes adventure gefreut...aber schon die...

Thiesi 10. Jul 2003

Na da bin ich aber froh, dass ihr dieses Spiel mal unter die Lupe genommen habt. Nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Tamm
  2. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main
  3. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  4. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Was passiert bei 32:9?

    ArcherV | 18:41

  2. Re: Nö

    HerrMannelig | 18:41

  3. Re: frage: notruf?

    Faksimile | 18:40

  4. Re: Die sollen erstmal ihr normales Vectoring...

    volkeru | 18:39

  5. Re: das erinnert mich an Vivo

    User_x | 18:39


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel