Abo
  • Services:
Anzeige

Klage gegen Puretunes: Keine MP3-Downloads mehr möglich

Service seit Wochen nicht mehr erreichbar

Wie diverse amerikanische Magazine übereinstimmend berichten, hat die Recording Industry Association of America (RIAA) Klage gegen die Muttergesellschaft des spanischen Musikdienstes Puretunes eingereicht. Dieser war Anfang Mai 2003 mit einem sehr preisgünstigen MP3-Downloadangebot gestartet, ist mittlerweile allerdings seit etwa einem Monat nicht mehr erreichbar.

Anzeige

Puretunes verfügte zwar über keine Zustimmung der betroffenen Musik-Labels für das Angebot der Downloads, hatte sich nach eigenen Angaben aber von spanischen Verwertungsgesellschaften Lizenzen eingekauft und fühlte sich rechtlich damit auf der sicheren Seite. Schon kurz nach dem Start des Angebotes, bei dem man gegen Zahlung von 24,99 US-Dollar einen Monat lang unbegrenzt nicht kopiergeschütze MP3s herunterladen konnte, traten allerdings technische Probleme auf. Mittlerweile ist der Service abgeschaltet.

Die RIAA begründet ihre Klage gegen die spanische Muttergesellschaft von Puretunes damit, dass das Angebot auf Grund fehlender Zustimmung der Plattenfirmen zu keinem Zeitpunkt legal gewesen sei. Zudem hätte man Kunden mit falschen Angaben hinters Licht geführt und sie glauben lassen, Puretunes hätte wirklich Rechte an den betreffenden Musikstücken erworben.


eye home zur Startseite
radookee 10. Jul 2003

wo du recht hast... die politiker werden doch eh alle bestochen und von der wirtschaft...

greed_is_god 10. Jul 2003

da sieht mans mal... es geht riaa und konsorten nicht darum die ware (in diesem fall...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rodenstock GmbH, München
  2. Hexagon Metrology Vision GmbH, Saarwellingen
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. (-20%) 35,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    Slurpee | 17:04

  2. Re: Ich auch

    zwangsregistrie... | 17:02

  3. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    blubberlutsch | 17:01

  4. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    itza | 17:00

  5. Re: Jetzt ist Fachwissen gefragt!

    delphi | 16:59


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel