Abo
  • Services:

Plextor kündigt 8fach-Dual-DVD-Brenner an

Interne Version kommt im August, externe Version im September 2003

Plextor hat einen der schnellsten Dual-DVD-Brenner angekündigt: Mit 8facher Schreibgeschwindigkeit werden DVD+R-Medien in unter 10 Minuten beschrieben.

Artikel veröffentlicht am ,

PX-708A
PX-708A
Bei DVD+RW reicht es immer noch für ein Wiederbeschreiben in 4facher Geschwindigkeit. Mit DVD-R-Medien erreichen der interne DVD-Recorder PX-708A und der externe PX-708UF eine 4facher Schreib- und bei DVD-RW eine 2fache Wiederbeschreib-Geschwindigkeit. DVDs werden mit maximal 12facher Geschwindkeit gelesen. Bei DVD-Medien werden Datenaussetzer mittels Lossless Linking (für DVD+R/RW) und Zero Link (für DVD-R/RW) angegangen, was in den jeweiligen DVD-Format-Standards vorgeschrieben ist. Dank der Funktion "Background Formatting" können beide Laufwerke auch während des Schreibvorgangs formatieren.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

Bei CDs können die interne und die externe Version des DVD-Brenners mit 40facher Lese- und Schreibgeschwindigkeit sowie einer 24fachen Wiederbeschreibgeschwindigkeit aufwarten. Sowohl PX-708A als auch PX-708UF verfügen über die von Plextor gewohnten CD-Schreibtechniken "Buffer Underrun Proof", "PoweRec" und "VariRec", womit CD-Medien auch nach kurzen Datenaussetzern sicher weiterbeschrieben, die Schreibgeschwindigkeit automatisch auf die Rohlings-Qualität angepasst und Audio-CDs in besserer Qualität erzeugt werden sollen.

PX-708UF
PX-708UF
Die interne Version PX-708A ist mit einer E-IDE/ATAPI-Schnittstelle ausgestattet und mit weißer oder schwarzer Blende erhältlich. Die externe Version PX-708UF bietet sowohl eine USB-2.0- als auch eine FireWire-400-Schnittstelle (IEEE 1394) auf. Den Einzelhandelsversionen (Retail) der Laufwerke liegen das jeweils benötigte Datenkabel, ein mehrsprachiges Handbuch und ein Softwarepaket bei. Letzteres enthält die Brenn-Software Ahead Nero, den Packet-Writing-Treiber Ahead InCD, die Video-Editing-Softwarwe Pinnacle Studio 8, die DVD-Wiedergabe-Software Cyberlink Power DVD und Plextors Hilfsprogramm-Sammlung PlexTools Professional.

Während das interne PX-708A ab Ende August 2003 für 319,- Euro erhältlich sein soll, muss man auf das rund 405 Euro teure externe PX-708UF noch bis Ende September 2003 warten. Geboten wird jeweils ein Zwei-Jahre-Abhol- und Rücksendeservice, bei dem der Endverbraucher, Händler oder Großhändler das Produkt im Falle eines Defekts kostenlos einschicken kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€
  4. 83,90€

Ninja 06. Aug 2003

.

Ninja 06. Aug 2003

LOL Und richtig lustig wird es wenn man die mitgelieferte Raidmöglichkeit eines Serial...

Angel 23. Jul 2003

Quatsch, Pioneer und LG bauen auch ihre eigenen Brenner! Und das mit dem SATA ist...

Rechaum 20. Jul 2003

ja das geht locker - wenn du die MPEG2 Daten (nehm ich doch mal an) so schnell bereit...

maxleo 20. Jul 2003

Kann ich damit in realtime einen film aufnehmen?


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /