Abo
  • Services:

Intel: WLAN-Chips zur Überbrückung der "letzten Meile"

802.16A soll schnurlos Breitband liefern

Intel will nun in Zusammenarbeit mit Alvarion Chips für den IEEE-802.16a-Standard entwickeln, womit ein drahtloser Breitband-Zugang als Alternative zu bestehenden Verfahren wie Kabel und Digital Subscriber Lines (DSL) für die "letzte Meile" realisiert werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der IEEE-802.16a-Standard ist eine Wireless-Metropolitan-Area-Network-(WMAN-)Technologie. Sie verbindet Hotspots, die einen Internetzugang auf Basis des IEEE-802.11- oder Wi-Fi-Standards bieten, sowie Standorte in Unternehmen oder Häusern mit dem drahtgebundenen Internet Backbone. Netzwerke auf Basis von 802.16a sollen eine Reichweite von bis zu 30 Meilen (knapp 50 km) erreichen und die Möglichkeit bieten, Daten, Sprache und Video mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Mbps pro Sekunde zu übertragen.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

"Intel wünscht sich Computing und Kommunikation zu jeder Zeit und an jedem Ort über jedes Gerät, und wir betrachten WiMAX als eine der entscheidenden Technologien, mit deren Hilfe diese Vision Wirklichkeit werden kann", sagte Sean Maloney, Executive Vice President und General Manager der Intel Communications Group. "Unsere WiMAX-Chips werden unsere drahtlosen Produkte, wie die Intel-Centrino-Mobiltechnologie für drahtlose Notebooks, die Intel-PRO/Wireless-Netzwerkanbindung sowie die Intel-IXP4XX-Netzwerkprozessoren für drahtlose Infrastruktur ergänzen."

Produkte basierend auf 802.16a können drahtlose Breitband-Netzwerkanbindung für Unternehmen mit garantierten Leistungsmerkmalen bieten. Diese Produkte sollen zudem Service Provider in die Lage versetzen, Sprach- und Datendienste anzubieten.

Der IEEE-802.16a-Standard wurde im Januar freigegeben. 25 Unternehmen aus dem Kommunikationsausrüstungs-Bereich wie Intel und Alvarion schlossen sich im Rahmen des gemeinnützigen WiMAX-Forums zusammen, um die Kompatibilität und Interoperabilität von 802.16a-konformer Ausrüstung zu fördern und zu zertifizieren.

"Wir glauben an einen Wachstumsschub durch WiMAX auf dem Markt drahtloser Breitband-Zugänge, ähnlich dem Einfluss von Wi-Fi auf dem Wireless-LAN-Markt", sagte Zvi Slonimsky, CEO von Alvarion. "Ohne den 802.16a-Standard müssten Ausrüstungsanbieter alles selber entwickeln, einschließlich der grundlegenden Siliziumbausteine, der kundenbasierten Ausrüstung, der Basisstation sowie der Netzwerk-Management-Software. Mit Hilfe des Standards können Ausrüstungshersteller sich auf ihre Kompetenzen konzentrieren und Mehrwert zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis bieten."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Thomas 30. Jan 2004

Ihr seid ja gut. Ist ja immerhin bis zu 10 Mal Schneller als DSL. Wers noch schneller...

Normalverdiener 10. Jul 2003

Die Abkürzung Mbps bescheibt eindeutig Megabit pro Sekunde

CK (Golem.de) 10. Jul 2003

Sind sie leider auch, es sind nämlich wirklich "nur" 70 Megabit/s. Ist nun korrigiert...

r00t 10. Jul 2003

Tjo ist die Frage ob sie Megabit pro Sekunde meinen oder Megabyte ....

Ash 10. Jul 2003

70 Megabyte/s hören sich fast unglaublich an! Vor allem, wenn man die Presseerklärung...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /