• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft verlängert Null-Prozent-Finanzierungs-Kampagne

Für finanzierte Unternehmenssoftware bis Ende September 2003 keine Zinsen zahlen

Microsoft setzt die Null-Prozent-Finanzierungs-Kampagne für kleine und mittelständische Unternehmen bis zum 30. September 2003 fort. Die im März 2003 gestartete Kampagne habe bei Partnern und Kunden ein so positives Echo hervorgerufen, dass sich Microsoft Business Solutions dazu entschieden hat, die Sonderaktion zu verlängern.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft Business Solutions bietet das Leasing seiner Produkte und Lösungen sowie entsprechender Hardware über einen Leasinggeber bei 36 Monaten Laufzeit mit einem jährlichen Zinssatz zu null Prozent an. Ab sofort soll das Angebot auch für die Finanzierung der Branchenlösungen der Microsoft Business Solutions Partner gelten.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. AKDB, Regensburg

"Wir sehen gerade im Mittelstand die Notwendigkeit, in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit solchen Angeboten neue Anreize für dringend erforderliche IT-Investitionen zu schaffen", erläutert Jürgen Baier, Leiter Microsoft Business Solutions Deutschland. "Auf Grund der positiven Resonanz verlängern wir die Kampagne und weiten sie ab sofort sogar noch auf die Branchenlösungen unserer Partner aus."

Kleine und mittelständische Unternehmen sollen nach Microsoft-Lesart mit der Null-Prozent-Finanzierungs-Kampagne die Chance haben, trotz der Konjunkturschwäche und einer erschwerten Kreditvergabepraxis nach Basel II in ihre Informationstechnologie zu investieren.

Unternehmen, die an der Leasing-Kampagne interessiert sind, müssen sich an ihren Microsoft Business Solutions Partner wenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Tinxo 10. Jul 2003

...ist immer kostenlos (bzw. günstig). Tinxo


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /