• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Handel mit Autozubehör boomt

An der Schwelle zum Milliardengeschäft

Jeder dritte Verbraucher, der das Internet nutzt, hat im vergangenen Jahr Autozubehör erworben. Davon hat jeder Siebte - insgesamt sind das 1,5 Millionen Deutsche - sein Autozubehör über das Internet bestellt. Dies sind Ergebnisse des Online Shopping Survey, einer gemeinsamen Studie der beiden Marktforschungsinstitute NFO Infratest und Enigma GfK.

Artikel veröffentlicht am ,

Im letzten Jahr (2002) haben die Internetnutzer in Deutschland, die Autozubehör via E-Commerce kauften, dem Internethandel bereits fast eine Milliarde Euro Umsatz gebracht. Von den Internetnutzern, die im letzten Jahr Autozubehörteile erworben haben, hat jeder Siebte das Internet zur Bestellung oder zum Kauf genutzt. Durchschnittlich orderte jeder von ihnen beim letzten Online-Kauf Zubehörteile im Wert von 240 Euro. Die meisten, die Autozubehörteile via Internet bestellten oder kauften, taten dies mehrmals: im Durchschnitt knapp dreimal im Jahr.

Stellenmarkt
  1. Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Hauptsächlich wickelten die Käufer ihre Online-Käufe bei Online-Shops ab, die sich auf Autozubehör spezialisiert haben, oder direkt bei den jeweiligen Herstellern. Immerhin ein Viertel der Online-Käufer nutzte auch Online-Auktionen, um Autozubehör zu erwerben, so das Ergebnis der Studie.

Es ist nach Angaben der Studienautoren zu erwarten, dass die Zahl der Internetkäufe von Autozubehörteilen weiter steigen wird, da dieser Markt nach wie vor ein großes Potenzial hat: Weitere 2,7 Millionen Internetnutzer können sich vorstellen, dass sie in Zukunft ebenfalls Autozubehör via Internet beziehen.

Für den Online Shopping Survey (OSS) haben NFO Infratest und Enigma GfK im Februar 2003 insgesamt 1.010 deutsche Internet-Nutzer zwischen 14 und 69 Jahren telefonisch zu den Themen Internetnutzung, Rolle des Internet beim Einkauf in 29 Produkt- und Dienstleistungsbereichen, Online Banking und Barrieren für Online Shopping befragt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    •  /