Abo
  • IT-Karriere:

Logitech gibt überraschend Gewinnwarnung aus

Konkurrenzdruck macht Unternehmen zu schaffen

Zur Überraschung von Anlegern und Analysten hat Logitech eine Gewinnwarnung für das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres ausgegeben. Hatte man zunächst noch einen Gewinn von 14 Millionen US-Dollar prognostiziert, senkte man die Angabe nun auf die Hälfte und erwartet nur noch ein Ergebnis von 7 bis 8 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Den voraussichtlichen Umsatz gibt man mit etwa 218 Millionen US-Dollar an. Die genauen Ergebnisse für das am 30. Juni 2003 endende Quartal will man am 22. Juli 2003 vorlegen.

Als Begründung für die Gewinnwarnung führt Logitech die schwache Konjunktur und den steigenden Wettbewerb im Bereich der Eingabegeräte an, der unter anderem zu einer Reihe von Preissenkungen geführt habe. Zuletzt hatte Logitech Anfang Juli 2003 die Preise für Mäuse und Keyboards gesenkt. Der Aktienkurs von Logitech brach infolge der Gewinnwarnung um über 30 Prozent ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 0,00€
  3. 4,60€
  4. 2,99€

Frank 10. Jul 2003

Die Anleger, die mit einem Gewinn von ca. 14 Milionen gerechnt haben, wollen vor dem 7...

andi 10. Jul 2003

ist ja auch mit abstand das wichtigste.

Tantalus 09. Jul 2003

Was hast Du denn für ein Problem? Gewinnwarnung ist ein aus zwei regulären deutschen...

Sucker 09. Jul 2003

Aha Mister Schlaumeister, dann sind die Autoren der Financial Times, des Handlesblattes...

sf 09. Jul 2003

Der Auter dieses Artikels ist ein ..... auf jeden Fall kein Deutscher. Das Wort...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /