Abo
  • Services:
Anzeige

Japan: Handy mit Fingerabdruck-Sensor erschienen

i-mode-Handy mit miniSD-Card-Slot und 1,28-Megapixel-Digitalkamera

Der japanische Mobilfunkkonzern NTT DoCoMo bringt auf dem asiatischen Markt ein Handy mit Fingerabdruck-Sensor auf den Markt, um eine unberechtigte Nutzung des Geräts zu verhindern. Zu der weiteren Ausstattung des i-mode-Handys gehört ein Steckplatz für miniSD-Cards, um darauf auch Videos aufnehmen zu können, wofür eine integrierte Digitalkamera mit einer Auflösung von 1,28 Megapixel zum Einsatz kommt.

Anzeige

mova F505i
mova F505i
Das i-mode-Handy mova F505i speichert bis zu zehn verschiedene Fingerabdrücke, so dass zehn verschiedene Personen das Gerät nutzen können. Erst nach einer erfolgreichen Erkennung des Fingerabdrucks wird das Mobiltelefon zur Nutzung freigeschaltet. Im Betrieb genügt ein Scan des Fingerabdrucks, um das Handy in einen sicheren Modus zu versetzen, so dass Unberechtigte das Gerät nicht verwenden können.

Zum Lieferumfang gehört eine miniSD-Card mit 16 MByte, um darauf Videoclips in einer Länge von 29 Minuten oder aber 1.040 Bilder abzuspeichern, die über eine integrierte CCD-Digitalkamera mit einer maximalen Auflösung von 1,28 Megapixel geknipst werden. Geschossene Fotos werden dabei im i-shot-Format abgelegt. Zusammen mit dem internen Speicher lassen sich so Videoclips mit einer Laufzeit von insgesamt 67 Minuten aufnehmen.

Als Haupt-Display kommt im mova F505i ein QVGA-Typ zum Einsatz, das maximal 262.144 Farben anzeigen kann. Das Klapp-Handy besitzt ferner ein Außen-Display, das immerhin noch 256 Farben darstellt. Das 105 Gramm wiegende Gerät soll mit einer Akkuladung eine beachtliche Stand-by-Zeit von 21 Tagen liefern, bei Dauergesprächen aber nur lächerliche 2,5 Stunden durchhalten. Zu den weiteren Leistungsmerkmalen zählen eine Infrarot-Schnittstelle sowie Flash- und Java-Unterstützung.

NTT DoCoMo will das i-mode-Handy mova F505i ab sofort auf dem japanischen Markt zu einem nicht genannten Preis anbieten.


eye home zur Startseite
Tantalus 09. Jul 2003

Jep, war es. Und wo er die gute Schokolade verschwendet hat... :-))

Tantalus 09. Jul 2003

Es gibt ein Fingerabdruck-System für Novell-Netzwerke, da kannst Du wirklich für jeden...

chojin 09. Jul 2003

Ich will ja nicht ärgern, aber: 1. MacGyver 2. mit Gips und einer Art Folie War das...

bazik 09. Jul 2003

Naja du hast ja 10 Speicherplätze für Abdrücke. Warum dann nicht alle 10 Finger...

Tantalus 09. Jul 2003

Ob das in RL klappt, wage ich aber zu bezweifeln. Sonst wären Fingerabdruckscanner schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Wo genau anmelden?

    Bluejanis | 04:25

  2. Re: Das Spiel ist beendet.

    kotap | 02:17

  3. Re: Ich wäre ja mal froh wenn Golem sein...

    Desertdelphin | 00:55

  4. Re: Besser als GTA

    Erny | 00:40

  5. Re: halb so schlimm

    Apfelbrot | 00:40


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel