Psychotoxic: Mystischer Shooter kommt im Herbst 2003

Spiel des deutschen Entwicklerteams NuClearVision

An Shootern in düsteren Endzeitszenarien herrscht am PC sicherlich nicht unbedingt ein Mangel, die deutschen Entwickler von NuClearVision wollen mit dem Titel Psychotoxic aber mit einer Reihe ungewöhnlicher Features aus der Masse an ähnlichen Spielen herausstechen. So wird man im Spiel in die Rolle der Heldin Angie - einer Mischung aus Engel und Mensch - schlüpfen, die nicht nur mit Waffengewalt vorgeht, sondern auch in das Gedächtnis anderer Personen eindringen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Psychotoxic spielt in New York im Jahr 2020. Die Ausgangsbedingungen sind recht düster: Man erwartet die Ankunft des vierten und letzten apokalyptischen Reiters, der das Ende der Menschheit einläuten könnte. Angies Aufgabe ist es nun natürlich, die böse Bedrohung zurückzuschlagen. Da sie zur Hälfte ein Engel ist, kann sie auf eine Reihe übernatürlicher Kräfte zurückgreifen, in das Gedächtnis ihrer Feinde eindringen und die Gesetze der Schwerkraft vorübergehend außer Gefecht setzen. Sollte das nicht ausreichen, stehen aber auch noch eine Reihe von insgesamt 23 Schusswaffen wie Revolver und Pumpgun zur Auswahl.

Screenshot #2
Screenshot #2
Psychotoxic soll laut dem verantwortlichen Publisher CDV über 21 Singleplayer- und 11 Multiplayer-Maps verfügen. Die für das Spiel verwendete 3D-Engine stammt vom ebenfalls aus Deutschland kommenden Vulpine-Team. Voraussichtlich ab Herbst 2003 wird das Spiel für PC in den Regalen stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nich wichtig 09. Jul 2003

Das beste Spiel war sowieso Dark Project. Leider ist das nicht mehr aktuell (z.B. Grafik...

irata 09. Jul 2003

Wieder mal die typischen Bibelgeschichten und Kindermärchen ;-) Dazu fällt mir eine...

8t88 09. Jul 2003

Hm... ich muss euch sagen, ich bin als Rollenspieler noch viel schlechtere Story's...

Jens 09. Jul 2003

endlich mal wirklich saugute Grafik - jedenfalls was das Ambiente angeht, sehr dichte...

ah 09. Jul 2003

Ich halte das schild "dead men walking" für einen witz, resp. eine lustige Anspielung auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /