Abo
  • Services:
Anzeige

PC-Händler bringt Linux-PDA Zaurus SL-C750 nach Deutschland

Japanisches Import-Gerät mit Mini-Tastatur ab Ende Juli 2003 erhältlich

Parallel zu der Bekanntgabe von Sharp, in Deutschland keine Linux-PDAs der Zaurus-Linie mehr anzubieten, verkündete der PC-Händler Trisoft.de, das aktuelle Zaurus-Modell SL-C750 als Importgerät ab Ende Juli 2003 auf dem deutschen Markt anzubieten. Der Linux-PDA verfügt über eine englischsprachige Mini-Tastatur und man kann das Display umklappen, um die Tastatur bei Bedarf zu verbergen.

Anzeige

Zaurus SL-C750
Zaurus SL-C750
Da es sich beim Zaurus SL-C750 von Sharp um ein Import-Gerät aus Japan handelt, weist das von Trisoft.de angebotene Modell natürlich keine deutsche Tastatur auf. Auch der Zugriff auf deutsche Umlaute ist über die englischsprachige QWERTY-Tastatur nicht möglich; die Bedienoberfläche ist in englischer Sprache gehalten. Das deutsche Opie-Team will zu einem noch nicht feststehenden Termin eine angepasste Version des Linux-Betriebssystems anbieten, so dass auch der SL-C750 in absehbarer Zeit mit deutschsprachiger Oberfläche versehen werden kann.

Der 120 x 83 x 18,6 mm messende Linux-PDA Zaurus SL-C750 besitzt einen Intel-XScale-Prozessor des Typs PXA255 mit einer Taktrate von 400 MHz, dem 64 MByte RAM-Speicher zur Seite stehen. Das Linux-Betriebssystem OpenPDA residiert im 64 MByte großen Flash-ROM. Über Steckplätze für SD-Cards und CompactFlash Typ II lässt sich das Gerät um Speicher oder auch neue Funktionen ergänzen.

Als Display verwendet Sharp im SL-C750 ein transflektives Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Ein Klappmechanismus sorgt dafür, dass der Bildschirm bei Nutzung der Tastatur im Querformat betrieben wird und bei weggeklappter Tastatur im Hochformat daherkommt.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen eine Infrarot-Schnittstelle und ein Kopfhörer-Ausgang. Mit einer Ladung soll der integrierte Lithium-Ionen-Akku das 220 Gramm wiegende Gerät rund fünf Stunden mit Strom versorgen können.

Der Zaurus SL-C750 soll ab Ende Juli 2003 zum Preis von 750,- Euro bei Trisoft.de erhältlich sein. Wer das Gerät vor einem Kauf begutachten möchte, kann auch das Ladengeschäft in Hemmingen bei Hannover besuchen.


eye home zur Startseite
Rob 26. Sep 2003

Seit Einführung der SL-C750 und SL-C760 hat sich einiges getan! Die Tastatur ist zwar...

Christoph Pulster 31. Jul 2003

Wir bieten den Zaurus C700 fuer 599 EUR und den C750 fuer 699 EUR an. Neugeraete in...

Anony Maus 10. Jul 2003

Von wem das Gerät nun kommt ist mir eigentlich ziemlich egal. Das Teil kostet 750 Euro...

Micha 09. Jul 2003

Hallo, habe gerade gesehen, daß der C750 auch unter www.xtops.de erhältlich ist. Vorteil...

Marc 09. Jul 2003

Danke für die Info!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Media-Saturn Deutschland GmbH, Ingolstadt
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. EWE AG, Oldenburg, Bremen
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. (-76%) 6,66€

Folgen Sie uns
       

  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

München: Tschüss Limux, hallo Chaos!
München
Tschüss Limux, hallo Chaos!
  1. Limux-Ende München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
  2. Limux-Ende Münchner Stadtrat stimmt für Windows-Migration
  3. Limux-Rollback Kosten für Windows-Umstieg in München bleiben geheim

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  2. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  3. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  4. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  5. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel