Abo
  • Services:

Auch PNY führt nun seine GeForce-FX-5900-Grafikkarten ein

Verto FX 5900 Ultra, Verto FX 5900 und Verto FX 5600 Ultra angekündigt

Die deutsche Niederlassung des US-Herstellers PNY Technologies hat nicht nur die baldige Auslieferung einer GeForceFX-5600-Ultra-Grafikkarte, sondern auch seiner GeForceFX-5900- und GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarte angekündigt. Sie werden unter den Namen Verto FX 5600 Ultra, Verto FX 5900 und Verto FX 5900 Ultra auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Verto FX 5600 Ultra von PNY basiert auf Nvidias überarbeitetem GeForceFX-5600-Ultra-Grafikkarten-Design, bei dem Flip-Chip-Technik für bessere Wärmeabführung, höhere Frequenzen, bessere elektrische Eigenschaften und geringen Platzbedarf sorgen soll. Entsprechend liegt der Chiptakt nun bei 400 MHz und nicht mehr bei 350 MHz, so dass man nun der Radeon-Konkurrenz (Radeon 9500 Pro/Radeon 9600 Pro) mehr entgegensetzen können dürfte. Der Speicherausbau der Verto FX 5600 Ultra beträgt 128 MByte (mit 128-Bit-Speicherschnittstelle), wobei der DDR-SDRAM-Takt ebenfalls bei 400 MHz liegt. Die 249,- Euro teure Karte bietet je einen VGA-, DVI-I- und S-Video-Ausgang.

Stellenmarkt
  1. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

PNYs Verto FX 5900 kommt ebenfalls mit 128 MByte DDR-Speicher (mit 256-Bit-Speicherschnittstelle), der mit 425 MHz getaktet wird, während der GeForceFX-5900-Chip mit 400 MHz schlägt. Es werden auch hier VGA-, DVI-I- und S-Video-Ausgänge geboten, den Preis für die Verto FX 5900 gibt PNY mit 399,- Euro an.

Das Topmodell von PNYs Consumer-Grafikkarten, die Verto FX 5900 Ultra, verfügt über einen mit 450 MHz getakteten GeForceFX-5900-Ultra-Grafikprozessor mit 256 MByte DDR-Speicher (256-Bit-Speicherbandbreite), der ebenfalls mit 450 MHz getaktet ist. Im Gegensatz zu den anderen beiden neuen PNY-Grafikkarten bietet die Verto FX 5900 Ultra nicht nur VGA-, DVI-I- und S-Video-Ausgänge, sondern auch einen Video-Eingang. Der Preis der Verto FX 5900 Ultra liegt bei 599,- Euro.

Verto FX 5900 und Verto FX 5900 Ultra sollen ab 11. Juli 2003 erhältlich sein, die Verto FX5600 Ultra folgt am 18. Juli 2003. Angeboten werden die PNY-Produkte im Fachhandel und über Handelsketten sowie Distributoren und Online-Anbieter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. über ARD Mediathek kostenlos streamen

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus

Huaweis neues P20 Pro hat gleich drei Kameras auf der Rückseite. Diese ermöglichen nicht nur eine Porträtfunktion, sondern auch einen dreistufigen Zoom. Mit ihren KI-Funktionen unterstützt die Kamera des P20 Pro den Nutzer bei der Aufnahme.

Kameravergleich P20 Pro, Xperia XZ2, Galaxy S9 Plus Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
    Kailh KS-Switch im Test
    Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

    Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
    2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
    3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

      •  /