Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Internetnutzer zahlen ungern für Downloads

Studie der Universität Karlsruhe zum Zahlungsverhalten im Internet

Internetnutzer zahlen ungern für Downloads - über 60 Prozent versuchen zunächst, die von ihnen gewünschte Ware kostenlos zu bekommen. Zu diesem Ergebnis kommt zumindest eine Studie der Universität Karlsruhe, die in Zusammenarbeit mit Mummert Consulting erstellt wurde und Informationen über das Zahlungsverhalten im Internet liefern soll.

Anzeige

Befragt wurden hierfür 10.604 Internetnutzer aller Altersgruppen im Zeitraum von Dezember 2002 bis Februar 2003. Die Zahlungsbereitschaft für digitale Güter ist allerdings nicht generell schlecht: Auch wenn 15 Prozent der Internetnutzer ganz auf einen Download verzichten würden, sobald er kostenpflichtig ist, gebe es einige Bereiche, in denen Nutzer durchaus bereit sind, das Gut zu bezahlen. So würden drei von fünf Internetnutzern für heruntergeladene Software zahlen. Auf dem zweiten Platz landet der Online-Einkauf von Kino- und Konzertkarten. Diese würden rund 46 Prozent der Nutzer direkt aus dem Netz herunterladen. Jeder Dritte sei bereit, Musik kostenpflichtig aus dem Web zu beziehen.

Kaum Zahlungsbereitschaft zeigen die Befragten dafür für Webinhalte wie Zeitungsartikel oder Bilder: Nur 16 Prozent der Umfrageteilnehmer würden für Nachrichten im Web Geld ausgeben, 11 Prozent für Bilder. Nur jeder vierte Surfer ist bereit, für Downloads zu zahlen, ohne vorher nach kostenlosen Alternativen zu suchen.

Verantwortlich für die schlechte Zahlungsmoral sind laut den Ergebnissen der Studie vor allem die diversen Probleme, die beim Download auftreten können: Die Hälfte der Befragten schreckt vor fehlerhaften oder virenverseuchten Downloads, schwierigen Reklamationsmöglichkeiten und der mangelnden Vertrauenswürdigkeit der Anbieter zurück. Immerhin knapp 40 Prozent haben Angst vor Hackern oder schrecken vor der langen Downloadzeit zurück. Die Bezahlungsmodalitäten scheinen dafür kein wirklicher Hindernisgrund zu sein: Nur 17 Prozent der Internetnutzer gaben an, dass keine geeigneten Bezahlverfahren angeboten würden.


eye home zur Startseite
executor17361 10. Jul 2003

das hat auch keiner behaubtet ich lade mir ja auch shareware runter aber bin nicht bereit...

kein GEZ zahler 10. Jul 2003

< Du leidest etwas an Paranoia. Oder postkommunistischer Weltbildverzerrung...

c.b. 10. Jul 2003

Hallo Jörg... es ist sehr angenehm zu lesen, dass Du wenigstens *fundierte* Kommentare...

Detlef Kerl 09. Jul 2003

Ich hatte das thema gespannt mitgelesen, sonst konnte ich ja nichts dazu sagen, har har...

jörg 09. Jul 2003

Michael, Deiner fundierten Analyse stimme ich insgesamt zu. Dennoch glaube ich, dass...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  2. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  3. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  4. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  5. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  6. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  7. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  8. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  9. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  10. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Regierung kann die Betreiber nicht zwingen

    monosurround | 02:08

  2. Im video

    Codemonkey | 02:03

  3. Re: Schade.

    ManMashine | 01:54

  4. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    motzerator | 01:44

  5. Singleplayer Teil ist ja schön und gut, aber...

    motzerator | 01:39


  1. 18:37

  2. 18:18

  3. 18:03

  4. 17:50

  5. 17:35

  6. 17:20

  7. 17:05

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel