Abo
  • Services:

Deutscher Mozilla 1.4 ist da

Auch separate Sprachdateien als Download erhältlich

Die Browser-Suite Mozilla 1.4 steht ab sofort auch mit einer deutschsprachigen Bedienoberfläche zum Download bereit. Natürlich bietet auch diese Version alle Neuerungen des englischsprachigen Mozilla 1.4, der überarbeitete Lesezeichen und einen verbesserten Pop-Up-Blocker erhielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mozilla 1.4 besitzt überarbeitete Lesezeichen, die nun Seiten-Icons (Fav-Icons) im Lesezeichen Manager und der Lesezeichen Sidebar unterstützen. Mehrere Lesezeichen können unter verschiedenen Namen mit einer gleichlautenden URL angelegt werden, wobei sich alle Lesezeichen unter einem Root-Level-Verzeichnis befinden.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Mit Hilfe des so genannten "Smooth Scrolling" wird eine geglättete Darstellung beim Scrollen in Webseiten erreicht, was jedoch in den Standardeinstellungen deaktiviert ist und durch Setzen der Variable "general.smoothScroll" auf "true" in der Konfigurationsdatei eingeschaltet werden muss. Automatisiert wurde das Abweisen von Pop-Up-Fenstern und die Windows-Version von Mozilla unterstützt die Authentifizierung per NTLM, was es dem Browser erlaubt, mit Microsoft Web und Proxy Servern zu kommunizieren, die für "Windows Integrated Security" konfiguriert sind.

Der Mozilla-Mail-Client erhielt ein Kontext-Menü für Anti-Spam-Funktionen, um der Spam-Flut leichter Herr zu werden und der Web-Editor Composer unterstützt dynamische Größenänderungen von Bildern und Tabellen per Maus. Schließlich wurden zahlreiche kleine Programmfehler bereinigt, was eine Steigerung der Programmgeschwindigkeit und eine Verbesserung der Kompatibilität bei der Anzeige von Webseiten nach sich ziehen soll.

Mozilla 1.4 steht ab sofort für die Plattformen Windows und Linux in deutscher Sprache als fertige Archive kostenlos zum Download bereit. Alternativ existieren separate, deutsche Sprachdateien für das englischsprachige Mozilla 1.4 für Windows, Linux, MacOS X und OS/2.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

UlZi 14. Okt 2003

Hallo, kann mal jemand zur Auffrischung die Unterschiede zwischen Netscape und Mozilla...

Radiohellas 24. Jul 2003

Hallo Leute. Ich finde Mozilla ist zu schwerfällig überladen und die Mozilla...

max 11. Jul 2003

schon gewusst? es gibt kein browser für macintosh, der webseiten besser darstellt als...

chojin 09. Jul 2003

Ich habe Probleme mit dem Sun Java 2 SDK/RE 1.4.2, ich bekomme es als Plugin im Mozilla...

Sinbad 09. Jul 2003

das ist absolut unerklärlich. Denn die Golem-Foren sind ja nur normales HTML. Ich kann...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /