Abo
  • Services:
Anzeige

VIA stellt Mobilprozessor Antaur vor

Prozessor speziell für flache und leichte Notebooks wird ausgeliefert

VIA Technologies bringt mit dem VIA Antaur einen Mobilprozessor auf den Markt. Der Chip soll speziell für flache und leichte Notebooks geeignet sein und sich durch eine sehr geringe Leistungsaufnahme und geringe Wärmeentwicklung auszeichnen.

Anzeige

Der VIA-Antaur-Prozessor basiert auf der VIA-CoolStream-Architektur des "Nehemiah"-Prozessorkerns. Damit soll der Chip weniger als 11 Watt (Maximum Thermal Design Power) bei einer Frequenz von einem Gigahertz verbrauchen. Darüber hinaus unterstützt der Chip die PowerSaver-2.0-Technologie, die den Energieverbrauch um bis zu 50 Prozent senken soll, um so die Akkulaufzeit zu verlängern.

Dank seines platzsparenden EBGA-Designs soll der Prozessor nur eine Einbauhöhe von nur 1,5 Millimetern aufweisen und durch die geringe Wärmeentwicklung auch nur minimale Anforderungen an eine aktive Kühlung stellen.

Der VIA-Antaur-Prozessor wird zunächst mit einer Frequenz von einem Gigahertz ausgeliefert werden. Er bietet dabei Funktionen wie StepAhead, Advanced Branch Prediction, eine 16-stufige Pipeline, Support für SSE-Multimediabefehle, ein mit Prozessorfrequenz getaktetes FPU (Floating Point Unit) und einen 64 KByte Full-Speed Exclusive L2 Cache mit 16-Wege-Assoziativität zur Speicheroptimierung.

Der VIA-Antaur-Prozessor wird ab sofort ausgeliefert, erste Notebooks auf Basis des Chips sollen aber zuerst in Asien in den Handel kommen. In Europa und Nordamerika rechnet VIA ab dem vierten Quartal 2003 mit entsprechenden Produkten.


eye home zur Startseite
snowkitty 09. Jul 2003

Solange die eh' nur x86' kompatible CPU's herstellen, ist es doch eh egal zu WAS die...

Dominik 08. Jul 2003

Das ist wohl so etwa Celeron 700 Nivea - reicht gerade so (für den gedachten...

ich 08. Jul 2003

Welche CPU entspricht denn dieser Prozessor? Die letzten waren ja langsammer als ein PIII.

Chiara 08. Jul 2003

Klasse, nur 1 Watt ist ja wohl ein wenig übertrieben. Der Trasmeta nimmt 2-3 Watt auf...

bazik 08. Jul 2003

11 W sind immer noch 9-10 W mehr als ein Transmeta im Durchschnitt aufnimmt. Und die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Unterföhring bei München
  3. Rodenstock GmbH, München
  4. LEONI Bordnetz-Systeme GmbH, Kitzingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  2. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57

  3. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  5. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel