Abo
  • IT-Karriere:

Samsung plant Notebook-Zubehör für den Außendienst

Kundendisplays und USB-Stromversorgung für Drucker

Samsung hat für Ende 2003 für seine X10-Notebooks zwei Zubehörprodukte angekündigt, die speziell für den Außendiensteinsatz gedacht sind. Dazu zählen ein externes LCD, das Samsung als "Beraterdisplays" bezeichnet, sowie eine USB-Stromversorgung für Drucker.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Zusatz-LCD können Kunden ihre Informationen oder Produktpräsentationen auf einem separaten 12-Zoll- oder 14-Zoll-Display betrachten. Es wird lediglich an den VGA-Anschluss angeschlossen und im Betrieb nach Belieben zugeschaltet oder abgeschaltet. Eine zusätzliche Stromversorgung soll nicht benötigt werden, dies erfolgt laut Samsung über die um eine Energieversorgung erweiterte VGA-Schnittstelle der X10-Notebooks. Technische Details nannte Samsung noch nicht, vermutlich weil bisher lediglich Prototypen existieren. Das in Deutschland gefertigte Display soll im 4. Quartal 2003 für einen noch nicht feststehenden Preis auf den Markt kommen.

Samsungs 'Beraterdisplay' soll Ende 2003 für X10-Notebooks kommen
Samsungs 'Beraterdisplay' soll Ende 2003 für X10-Notebooks kommen

Noch weniger Infos gibt es zum ebenfalls für das 4. Quartal 2003 angekündigte "Samsung USB Print", einer optionalen USB-Kabellösung, welche mobile Drucker von schweren Akkus oder Netzteilen befreien soll. Stattdessen sorgt dann die USB-Schnittstelle des Notebooks für die Energiezufuhr. Für welche Drucker das Produkt gedacht ist, nannte Samsung noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)

Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    •  /