Gemeinsame Online-Spiele auf allen Plattformen gleichzeitig

Neue Technik von TerraForge

Das amerikanische Unternehmen TerraForge hat angekündigt, eine neue Technik nahezu fertig gestellt zu haben, mit der sich dieselben Spiele auf praktisch allen Plattformen spielen lassen sollen. So soll es bald möglich sein, dass PC-Nutzer gegen Gamecube-Besitzer oder Mac-Anwender gegen PDA-Spieler antreten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Unsere 'Asgard Gaming Community' genannte Technik erlaubt uns Spiele herzustellen, die man zum Beispiel zu Hause mit seiner PlayStation 2 spielen, dann aber auf einem PC, Mac oder PDA an einem ganz anderen Ort fortführen kann", freut sich Adam Mateljan, CEO von TerraForge.

Stellenmarkt
  1. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
Detailsuche

Die "Asgard Gaming Community" besteht aus zwei Kernelementen - dem "Object Delivery Infrastructure Network (ODIN)" und der Spiel-Engine Valhalla. TerraForge verspricht neben einem wirksamen Kopierschutz auch, dass alle mit Valhalla erzeugten Spiele Cheat-resistent seien. Zudem sei es sehr einfach möglich, Communities zu mit der Asgard-Technik generierten Spielen zu erweitern.

Um das Spielen auf allen Plattformen zu ermöglichen, trennt TerraForge das eigentliche grafische User-Interface eines Spiels von der dahinter steckenden Technik. So können etwa PC-Spieler ein komplexes 3D-Bild und PDA-Nutzer ein einfaches 2D-Bild angezeigt bekommen, mit ihren Aktionen aber miteinander interagieren, da beide auf denselben Server zugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stefan2005 27. Sep 2005

Endlich kommt die deutsche Antwort. Laut einem Pressebericht soll 7Load.de ab Dezember...

irata 07. Jul 2003

Soweit ich mich erinnern kann, konnte man z.B. Quake3 auf Dreamcast mit Maus und...

Acerep 07. Jul 2003

hmm, strange. hab letztens ma ne runde moto gp2 online gezoggt un da waren definitv xbox...

HONK 07. Jul 2003

Dem kann ich nur zustimmen. Warum sollte ein Nintendo GameCube nicht mit einem PC z.B...

Sebastian Will 07. Jul 2003

Ich hatte mal auf dem Linux-Tag 2002 oder sogar schon 2001 (?) habe ich in der mini...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /