Abo
  • Services:
Anzeige

SPD-Gruppe: Softwarepatente unsinnig

Schaden für kleine und mittelständische Betriebe befürchtet

Der Virtuelle Ortsverein der SPD (VOV) kritisiert den angekündigten EU-Parlamentsentwurf zur Patentierung von Software auf Grund der Schäden für die europäische Software-Industrie und fordert die SPD-Abgeordneten im Europäischen Parlament auf, gegen den Entwurf zu stimmen. "Der vorgelegte Entwurf ist nicht einmal in sich schlüssig und daher abzulehnen", so Arne Brand, der Pressesprecher des VOV.

Anzeige

Dem Plenum des EU-Parlaments soll im September ein Entwurf des Rechtsausschusses über Patentierung von Software und Geschäftsmodellen vorgelegt werden. Danach sollen "computerimplementierte Erfindungen" künftig patentierbar sein, sofern sie einen "technischen Beitrag" zu einem Gesamtwerk leisten. Dies sei im Ergebnis schon offensichtlich nicht schlüssig, da Software nur dann patentierbar sein soll, wenn sie einen technischen Beitrag zu einem Gesamtwerk sind, kritisiert der VOV.

"Folglich wäre es nur logisch, wenn nur das technische Gesamtwerk patentierbar ist und nicht die Software als reiner Bestandteil! Somit besteht nicht einmal nach dem vorliegenden Entwurf Bedarf für eine Änderung des bisherigen Rechts", stellte Brand klar.

Nach dem bisher geltenden Recht war Software als solche von der Patentierbarkeit ausgenommen. Dadurch wird die europäische Softwareindustrie rechtlich vor überzogenen Patentforderungen geschützt. Dies soll der neue Entwurf ändern, so der VOV. "Durch die Patentierbarkeit von Software würde die vor allen Dingen aus kleinen und mittelständischen Betrieben bestehende europäische Softwareindustrie stark geschädigt. Es könnte kein Programm mehr ohne vorherige aufwendige Patentrecherche geschrieben werden. Dies können sich kleine und mittlere Betriebe nicht leisten", erläuterte Brand weiter.

Der VOV begrüßte die Verschiebung der ursprünglich für den 30. Juni angesetzten Entscheidung. "Diese Verschiebung gibt allen Beteiligten die Möglichkeit, sich noch einmal auf sachlicher Ebene mit der Materie zu befassen und zu erkennen, dass eine Ermöglichung von Softwarepatenten der europäischen Industrie schaden und erheblich zur Rechtsunsicherheit beitragen würde", so Brand.

Zur Unterstützung der Abgeordneten und Entscheidungsträger hat der VOV in einem Antrag ein Richtlinienpapier beschlossen, welches unter www.vov.de/von-uns/beschluesse/2003softwarepatente.html zu finden ist. "Als kleine Starthilfe ist dieses Papier für die Europaparlamentarier fast schon eine Pflichtlektüre. Bald auch in englischer Übersetzung, wir wollen niemandem vom Gebrauch unseres Papiers ausschließen. Das unterscheidet uns von der Patentlobby", erklärte Brand abschließend.


eye home zur Startseite
Tormy 29. Apr 2004

Wenn das Patent nach dem Input/Output bewertet wird, waren dann mit Bubblesort...

Thieme 13. Jul 2003

Nein. Für ein fliegendes Auto muss man in der Tat ein Patent anmelden, schon um eine...

Meidegern 11. Jul 2003

Wieso unsinnig? Wenn ich ein Programm schreibe, möchte ich es auch verkaufen können um...

Puschelkopf 11. Jul 2003

Da ist irgendwie ein Satz verloren gegangen. Es fehlt, dass Amazon einen ihren Entwickler...

Puschelkopf 11. Jul 2003

Leider nicht. Es spielt keine Rolle, ob das Verfahren/der Algorithmus bereits vorhanden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Kermi GmbH, Plattling
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  2. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  3. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  4. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  5. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  6. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  7. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  8. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  9. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  10. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Spektakulär...

    Kakiss | 16:56

  2. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    Morphy | 16:55

  3. Re: Was ist eigentlich mit der Option "DayFlat"?

    RipClaw | 16:54

  4. Re: 1Gbit bidirektional 200

    Powerhamster | 16:52

  5. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    Ovaron | 16:51


  1. 17:02

  2. 16:35

  3. 15:53

  4. 15:00

  5. 14:31

  6. 14:16

  7. 14:00

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel