Abo
  • Services:
Anzeige

Ab 2005 nur noch Digitalverstärker bei Sharp

Analog war einmal

Ab 2005 will Sharp nur noch digitale Verstärker in seinen Audio-Produkten einsetzen, so Helmut Engel, Präsident und Geschäftsführer der Sharp Electronics (Europe) GmbH.

Anzeige

Der digitale 1-Bit-Verstärker von Sharp überträgt analoge Ton-Information durch 2.822.400 (rund 2,8 Millionen Mal) pro Sekunde abgetastete Messungen des Signalverlaufs. Durch die schnelle Abtastung ist das System in der Lage, abrupt an- oder absteigende Signale direkt zu erkennen und möglichst unverfälscht zu reproduzieren. Der 1-Bit-Datenstrom wird extrem schnellen Leistungstransistoren zugeführt. Das verstärkte Signal gelangt durch einen Tiefpassfilter zu den Lautsprechern. Die Technik erlaubt bis zu 100 kHz Frequenzumfang und mehr als 120 dB Dynamik. Richtig ausspielen kann die Technik ihre Vorteile allerdings erst mit DVD-Audio bzw. SACD-Playern.

Diese Konstruktion spart zudem Energie und braucht auf Grund der geringen Wärmeabstrahlung kaum Kühlung. Durch können diese Verstärker wesentlich kompakter gebaut werden als herkömmliche Geräte.

Sharp, die die digitale 1-Bit-Verstärker-Technologie entwickelten, hatte schon zur CeBIT 2003 das Ende von klassischer Bildröhre und Plasma-TV zu Gunsten von LCD-TVs angekündigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  4. BWI GmbH, Meckenheim oder München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-85%) 5,99€
  3. 499,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Sysinternals-Werkzeug Microsoft stellt Procdump für Linux vor
  2. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  3. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    HorkheimerAnders | 01:42

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel