Abo
  • Services:
Anzeige

NEC zeigt GPS-Chipsatz-Lösung mit niedrigem Stromverbrauch

GPS-Lösungen besonders für mobile Endgeräte konzipiert

NEC Electronics Japan plant eine GPS-Chipsatz-Lösung, die einen besonders niedrigen Stromverbrauch aufweisen soll und sich daher besonders für mobile Endgeräte eignet. Die GPS-Kombination besteht aus dem neuen DSP-Chip µPD77534 sowie dem RF/IF-Down-Converter-IC µPB1009.

Anzeige

Der in einem 0,15-Mikron-Prozess gefertigte DSP µPD77534 beruht auf einem ARM7-System und ist mit dem Konverter-Chip µPB1009 verbunden. Dieser wiederum wandelt die hochfrequenten GPS-Signale vom Satelliten in eine niedrige Frequenz für die Ortung um. Die GPS-Lösung arbeitet in den drei Modi: Mobile Station (MS) assisted, MS based sowie einer autonomen Betriebsart. Während der Modus MS-assisted hochsensible Daten zur schnellen Positionierung liefert, benötigt der autonome Modus länger für eine korrekte Lokalisierung.

Der gesamte Stromverbrauch beträgt im Ortungsmodus weniger als 61 mA, was eine Reduzierung von rund 40 Prozent im Vergleich zum derzeitigen Chipsatz bedeutet. Im Stand-by-Modus liegt der Stromverbrauch bei 34 mA für den µPD77534 und 27 mA für den µPB1009. Zudem wurde der benötigte Platz für die Chipsätze um 40 Prozent verringert, um besonders Herstellern von mobilen Endgeräten den Einbau in die Geräte zu erleichtern.

NEC will mit der Produktion des µPB1009 im Oktober 2003 beginnen und den Chip bei einer Abnahmemenge von 500.000 Stück zu 350 Yen (entspricht knapp 2,60 Euro) anbieten. Den µPD77534 wird es ebenfalls in 500.000er-Stückzahlen für 1.000 Yen (umgerechnet knapp 7,40 Euro) geben - allerdings erst im April 2004.


eye home zur Startseite
Niklas 07. Jul 2003

ich hab was gehört von mram (von ibm und infineon). das sind 128kbit-bausteine die mit 0...

ip (Golem.de) 04. Jul 2003

leider liegen uns dazu keine Daten vor. NEC hat dazu keine weiteren Angaben gemacht. Bei...

Nordlicht 04. Jul 2003

61mA bei wieviel Volt? 3? 5? 12?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  2. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  3. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  4. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel