Abo
  • Services:
Anzeige

NEC: 100-km-Glasfaserübertragung mit Quantenkryptografie

Einzel-Photon über 100 km herkömmliche Glasfaser-Leitung übertragen

NEC, die Telecommunications Advancement Organization of Japan (TAO) und die Japan Science and Technology Corporation (JST) haben die erfolgreiche Übertragung eines einzelnen Photons über 100 km Niedrigpreis-Glasfaser vermeldet. Dabei wurde ein Quantenkryptografiesystem eingesetzt, das eine sichere Datenübertragung ermöglichen soll.

Anzeige

Das System besteht aus einen im Jahr 2002 gemeinsam von NEC und dem Imai Quantum Computation Information Project entwickelten "Low-Noise Photon Receiver" und einem von NEC und TAO entwickelten Hochleistungs-Sender mit Filter zur Reinigung des Einzel-Photon-Spektrums.

Die Hauptfunktionen des Systems beschreibt NEC wie folgt: Die genutzte Glasfaserleitung hatte den gleichen Übertragungsverlust und die gleiche Streuung wie aktuell genutzte Glasfaserkabel. Die Übertragungstechnik kann also für konventionelle Infrastrukturen genutzt werden, lediglich Empfänger und Sender müssten demnach ausgetauscht werden. Beim neuartigen Empfänger soll eine 50fache Verbesserung des Rauschabstandes erzielt werden - so dass mit besserer Glasfaserqualität, also bei weniger Verlust und Streuung, bis zu 200 km erreicht werden könnten, erwarten die NEC-Forscher.

Das entwickelte Übertragungssystem soll in optischen Großstadt-Netzwerken per Quantenkryptografie verschlüsselte Übertragungen ermöglichen. NEC erwartet, dass man damit der Realisierung eines sicheren optischen Netzwerks näher kommt, das dank weiter entwickelter Verschlüsselungstechnik deutlich höheren Sicherheitsanforderungen gegen Eindringlinge und Abhörende gerecht werde. Die Zusammenarbeit von NEC und TAO ist entsprechend nicht nur auf die Entwicklung von Quanten-Kryptografie-Systemen, sondern ihrer Anwendung auf Stadtnetze zentriert.


eye home zur Startseite
toll 25. Feb 2004

...stelle mir grade vor, man komprimiert alle Telefonate einer Großstadt auf ein einziges...

Klaus 06. Jul 2003

Eine Zeitlang gab es sogar Bausätze dafür, die waren nicht mal alzu teuer. Aber die sind...

Spy-Kid ;-) 05. Jul 2003

Hi, Chen hat wohl zu viel "Spy - Kid's" mässiges Kino gesehen :o) "Quanten-Scanner" lol...

Schrödingers Katze 04. Jul 2003

Böd nur, das das photon dann die Superposition verliert und jeder sehen kann das du...

Chen Suan 04. Jul 2003

Also an die angebliche Sicherheit glaube ich nicht. Ich entwickle nämlich einen Quanten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte...

    Dungeon Master | 04:20

  2. Re: Erweiterungswünsche

    [Benutzernamen... | 03:52

  3. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  4. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  5. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel