Abo
  • Services:

Virtual CD als Version für Fileserver

Fileserver-Version von Virtual CD stellt CD- und DVD-Images im Netzwerk bereit

Das virtuelle CD-Verwaltungsprogramm Virtual CD 5.0 soll ab sofort in einer speziellen Version für den Einsatz auf Fileservern erhältlich sein. Damit mutiert ein normaler Fileserver zu einem CD- und DVD-Server.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine beliebige Anzahl an CDs und DVDs lassen sich mit Virtual CD FS auf einem Fileserver im Netzwerk zur Verfügung stellen, damit angeschlossene Clients mit den gewünschten Daten versorgt werden können. Die über die Virtual-CD-Oberfläche angelegten CD- und DVD-Images werden als Shared Drives im Netzwerk bereitgestellt und können über die Windows-Zugriffsberechtigungen den autorisierten Benutzern freigegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe

Die Software arbeitet als Service, so dass nach einem Neustart des Servers kein Login erfolgen muss, sondern die CDs und DVDs sofort nach dem Start wieder allen Benutzern zu Verfügung stehen. H+H Software verspricht, dass Virtual CD FS nahezu 100 Prozent aller Daten-CDs und -DVDs über das Netzwerk verfügbar machen kann. Als Basis kommen die optimierten Treiber zum Einsatz, die bereits in Virtual CD 5.0 verwendet werden.

Virtual CD FS soll ab sofort zum Preis von 499,- Euro verfügbar sein. Darin eingeschlossen sind eine Lizenz für die Installation auf dem Fileserver sowie eine Lizenz für einen Administrator-Arbeitsplatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

Deamon 03. Jul 2003

Interesannterweise lässt sich das "Netzlaufwerk" als ein virtuelles "Hardware" CD-ROM...

Insider 03. Jul 2003

Ärgern - worüber? Wenn man keine Netzwerkversion erwirbt, kann man diese Programme gar...

Heb 03. Jul 2003

Wenn man nun eine CD erwirbt und auf diese Weise n-mal gleichzeitig verwendet? Da werden...

panacea 03. Jul 2003

-> Zum Beispiel Erstellung von Images? images kann jeder erstellen der im besitz eines...

The Dude 03. Jul 2003

Zum Beispiel Erstellung von Images? Echte Benutzeroberfläche? Etc.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /