Abo
  • IT-Karriere:

Intershop kündigt weitreichenden Stellenabbau an

Umsatzerwartungen für 2003 mehr als halbiert

Intershop hat einmal mehr seine Umsatz- und Ergebniserwartungen für das Geschäftsjahr 2003 nach unten angepasst. Auf Grund des für das zweite Quartal 2003 erwarteten Umsatzes in Höhe von rund 6 Millionen Euro rechnet Intershop für das Geschäftsjahr 2003 nun nur noch mit einem Gesamtumsatz von 20 bis 25 Millionen Euro statt wie bisher mit knapp 45 Millionen Euro. Der EBITDA-Verlust soll statt bei rund 5 nun bei rund 20 Millionen Euro liegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor dem Hintergrund eines mit rund 12,4 Millionen Euro geringer als erwartet ausgefallenen Gesamtumsatzes im ersten Halbjahr 2003, revidierter Erwartungen für den Rest des Geschäftsjahres 2003 sowie des zum 30. Juni 2003 erwarteten Bestandes an frei verfügbaren liquiden Mitteln in Höhe von nur noch rund 3 Millionen Euro kündigte Intershop zudem an, weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen zu ergreifen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

So will das Unternehmen seinen Personalbestand von 445 Mitarbeitern zum 30. Juni 2003 entsprechend dem für das Geschäftsjahr 2003 erwarteten Umsatzniveau erheblich reduzieren. Die Personalmaßnahmen sollen alle Funktionsbereiche des Unternehmens betreffen, dabei aber Intershops technologische Kernkompetenz im Bereich Forschung und Entwicklung erhalten.

Im Ausland will Intershop seine Produkte zukünftig weitgehend über Distributionspartner vertreiben.

Parallel zu den operativen Maßnahmen arbeitet Intershop weiterhin an Möglichkeiten zur Stärkung der Liquidität. Das Unternehmen erwartet, dass seine Gesamtliquidität zum 30. Juni 2003 bei rund 10,5 Millionen Euro liegt, nach 16,7 Millionen Euro zum 31. März 2003. Das Unternehmen geht davon aus, über rund 5 Millionen Euro an derzeit verfügungsbeschränkten liquiden Mitteln in naher Zukunft wieder uneingeschränkt verfügen zu können.

Weitere Details zum vollständigen Ergebnis für das zweite Quartal 2003 sowie Details zu den geplanten Restrukturierungsmaßnahmen will Intershop am 31. Juli 2003 bekannt geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-71%) 19,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 0,49€

c.b. 03. Jul 2003

Jaja... schon seltsam, wie man einfach hergeht, einen Umsatz definiert, der sich jenseits...

Börsenguru, ich? 03. Jul 2003

"...von 20 bis 25 Millionen Euro statt wie bisher mit knapp 45 Millionen... " Das...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /