• IT-Karriere:
  • Services:

Loop-Telefonkarten per Banküberweisung aufladen

Wahlweise auch Dauerauftrag zum Aufladen einer Loop-Karte möglich

Ab sofort bietet O2 die Möglichkeit, die Prepaid-Karte Loop auch per Banküberweisung aufzuladen oder sogar einen Dauerauftrag einzurichten. Letzteres soll vor allem für Eltern interessant sein, die ihren Kindern monatlich einen bestimmten Betrag für die Handy-Nutzung zukommen lassen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Aufladen eines Loop-Guthabens schickt man eine kostenlose SMS an die Nummer 56656 und erhält als Antwort eine Kurznachricht mit den Daten der Bankverbindung von O2 sowie einen Verwendungszweck. Der gewünschte Geldbetrag wird auf das O2-Konto mit dem genannten Verwendungszweck überwiesen und sobald der Geldbetrag auf der Loop-Karte eingetroffen ist, erhält man eine Bestätigungs-SMS.

Als Alternative lässt sich eine Loop-Karte auch über einen Dauerauftrag in regelmäßigen Abständen aufladen. Dieser Dienst richtet sich etwa an Eltern, die ihren Kindern so ein festes Handy-Kontingent zur Verfügung stellen wollen. Daneben besteht weiterhin die Auflade-Möglichkeit mit der Loop-up-Karte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 16,99€
  2. 4,96€
  3. (-28%) 17,99€
  4. (-70%) 4,80€

eveliyn abu 26. Aug 2003

karte aufladen

eveliyn abu 26. Aug 2003

schön guten tag ich wollte gerne meine loop karte aufladen

walti 04. Jul 2003

Dass es immer noch Leute gibt, die keine Ahnung von Rechtschreibung haben ist noch viel...

ein Programmierer 04. Jul 2003

Hallo, klar, es kommt ganz auf das Nutzungsverhalten an, ob Prepaid oder Vertrag...

jylz 03. Jul 2003

naja, für einige leute ist ne prepaid-karte halt günstiger, es gibt aber auch viele...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /