Die Sims und Medal Of Honor kommen für den Game Boy Advance

EA kündigt neuen Titel für Ende 2003 an

Mit "Die Sims" und "Medal of Honor" kündigt Electronic Arts Umsetzungen von zwei der populärsten Videospielreihen der letzten Zeit für den Game Boy Advance an. Beide Spiele sollen noch in diesem Jahr erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

In "Medal of Honor Infiltrator" übernimmt der Spieler die Rolle von Corporal Jake Murphy und muss fünf umfangreiche Missionen im Zweiten Weltkrieg bestehen. Neben Schießgenauigkeit in Feuergefechten sind Sabotage- und Spionage-Fähigkeiten gefragt. Zu Fuß oder im Panzer und ausgerüstet mit Granaten und diversen Maschinengewehrtypen gilt es, diverse Schlachten als Sieger zu verlassen. Das Spiel wird von EA und den HotGen Studios in Kooperation entwickelt und soll ab Herbst verfügbar sein.

Die Sims sollen ihr Debüt auf dem GBA im Dezember 2003 erleben. Wie im bekannten PC-Vorbild wird man auch in "The Sims Bustin' Out" ein Alter Ego kreieren und dessen Lebensablauf gestalten. Ziel ist es, möglichst schnell einen guten Job - etwa als Inhaber einer Pizzeria - zu ergattern und durch neue Wohnhäuser und andere Gegenstände das persönliche Wohlbefinden des Sims zu steigern. Der Titel wird über eine Link-Funktion zum Gamecube verfügen, mit der sich eine Reihe von Mini-Spielen freischalten lassen soll - vorausgesetzt, man besitzt neben der GBA- auch die Gamecube-Version des Spiels.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ohav 27. Mär 2004

sims is good

helmut fockenrath 21. Mär 2004

hallo holger dein beitrag zu dem spiel ist sehr informativ melde dich mal gruss helmut

Holger Fockenrath 18. Aug 2003

Wie Ego-Shooter auf dem GBA SP aussehen, kennt man ja bereits vom ersten EA-versuch für...

irata 02. Jul 2003

Neo-Geo Engine kenn ich jetzt nicht *g* Stimmt genau! Genaugenommen ist die sogenannte...

Disater 02. Jul 2003

mhhh is zwar ok das sie auch andere systeme mit spielen versorgen wollen, nur rückwerts...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /