Abo
  • Services:

Geld verdienen mit WLAN

US-Provider lässt Breitbandkunden zum WLAN-Provider mutieren

Der US-Internet-Provider Speakeasy bietet seinen Kunden mit seinem Programm Netshare die Möglichkeit, Geld zu verdienen, indem sie ihrer Nachbarschaft breitbandigen Internet-Zugang via WLAN zur Verfügung stellen. Die NetShare Admins können die monatlichen Gebühren dabei selbst festlegen, Speakeasy übernimmt die Abrechnung.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem stellt der Provider Zusatzdienste wie E-Mail, Dialup, News und auch den Dienst Rhapsody Radio Plus zur Verfügung. Dabei kassiert Speakeasy für seine Leistungen 50 Prozent der monatlichen Gebühren. Die monatlichen Preise können dabei von zwischen 20,- und 50,- US-Dollar in Schritten von 5,- US-Dollar bzw. zwischen 60,- und 100,- US-Dollar in Schritten von 10,- US-Dollar variieren.

Allerdings bürdet Speakeasy seinen Netshare Admins dabei auch eine hohe Verantwortung auf. Diese sind nicht nur für das Funktionieren des Zugangs und eigene Werbemaßnahmen verantwortlich, sondern sollen auch die Verantwortung für allen Traffic übernehmen, der über ihren Internet-Zugang läuft.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Joe 04. Jul 2003

Mach Dir nichts vor, jeder Admin kann Deine Sachen ansehen. Ob er's tut? Hängt vermutlich...

Sinner 02. Jul 2003

Wenn das nicht wäre würde man wohl kaum einen Verrückten finden der für den Traffic...

GoBack 02. Jul 2003

Rechtschreibung ist relativ.....so....man wir sind hier doch nicht mehr im Kindergarten...

Thomas 02. Jul 2003

Bei web.de sind die entsprechenden Mitarbeiter auch nach diversen Datenschutzbestimmungen...

detlef Kreder 02. Jul 2003

Wer WLAN anbietet ist nach dem TKG ein Anbieter von Zugangsleitungen zum Internet und...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /