• IT-Karriere:
  • Services:

theKompany.com veröffentlicht Rekall 2.0

Rekall 2.0 soll die Entwicklung von Datenbankapplikationen flexibler machen

TheKompany.com gab jetzt die Veröffentlichung der Version 2.0 ihres Datenbank-Frontends Rekall frei, das unter Linux eine Alternative zu Microsofts Windows-Software Access darstellen soll. Die neue Version soll dem Benutzer erheblich mehr Kontrolle über seine Datenbank-Applikationen geben und zudem die Entwicklung eigener Widgets erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Version 2.0 von Rekall veröffentlicht theKompany.com erstmals auch ein Rekall-Run-Time-Modul. Damit ist es möglich, Rekall-Applikationen auf beliebig vielen Rechnern für einmalig 149,95 US-Dollar zu nutzen. Zudem unterstützt Rekall die Scriptsprache Python.

Stellenmarkt
  1. Media Cologne GmbH, Hürth
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Rekall bringt dabei keine eigene Datenbank mit, sondern setzt auf Datenbanksysteme von Drittanbietern auf, wobei MySQL, PostgreSQL, DB2, ODBC und bald auch Oracle unterstützt werden.

TheKompany.com bietet Rekall in einer Download-Version zum Preis von 69,95 US-Dollar an, eine Version in der Box ist für 79,95 Euro zu haben. Zusätzliche Kosten fallen für die Rekall Run Time sowie die Datenbank-Interfaces für DB2 und ODBC an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /