Abo
  • Services:

Neue 1,5-Mbit-DSL-Flatrates - auch von T-Online

Telefónica und DFN bieten T-DSL-Flatrate für Forschung und Lehre

Nachdem einige Konkurrenten bereits mit Flatrates für T-DSL 1500 aufwarteten, folgt nun auch T-Online mit einem eigenen zeit- und volumenunabhängigen Angebot für Privat- und Geschäftsleute. Günstiger wird es für Personen und Einrichtungen in Forschung und Lehre, denen die Telefónica Deutschland GmbH gemeinsam mit dem Deutschen Forschungsnetz (DFN) über dessen Dienst WiNShuttle eine DSL-1500-Breitbandleitung anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

T-Online dsl flat 1500 und das Telefónica-Angebot bieten - wie alle auf T-DSL 1500 basierenden Breitbandangebote - Datenraten von bis zu 1.536 Kbps für Downloads und 192 Kbps für Uploads. Beide erlauben die Nutzung mehrerer Rechner und Endgeräte am DSL-Anschluss. Während T-Online mit 99,95 Euro pro Monat deutlich über dem rund 80 Euro kostenden T-DSL-1500-Konkurrenzangebot von Schlund+Partner liegt, müssen Wissenschaftler und Lehrer bei Telefónica/DFN nur 51,50 Euro pro Monat und einmalig 9,25 Euro für die Einrichtung berappen. Wird eine feste IP-Adresse benötigt, steigt der monatliche Preis auf 54,75 Euro. Noch günstiger ist es derzeit nur bei Freenet, dessen "flat 1.536"-DSL-Tarif derzeit bei 48,90 Euro liegt.

T-Online will sein im Vergleich zur Konkurrenz recht teuer wirkendes Angebot nicht nur für Büros, sondern auch für Familien schmackhaft machen, da damit genügend Bandbreite für Spiele und Video-Streaming zur Verfügung stehen würden. Der Wechsel von einem beliebigen T-Online-Tarif auf den T-Online dsl flat 1500 ist kostenlos, verspricht das Unternehmen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

Maxiklin 04. Jul 2007

Wer sich mit ISH rumschlägt ist selbst Schuld, daß ist der absolute Witzverein :( Null...

Corinna 08. Jul 2003

Hi Leute ich hab auch ein Problem, erstmal das üblich Theater t- online weiss nix...

Kevin 04. Jul 2003

Hallo Wolfgang, wie heißt denn der Tarif, oder kannst Du evtl. den Link dazu posten? Ich...

Joltan 03. Jul 2003

Solange es nur schneller ist (ich benutze meist getunneltes FTP). Ich habe häufiger große...

mike 03. Jul 2003

Zitat von marc Ihr müsst aber auch mal sehen, dass diese kleinen regionalen Anbieter gar...


Folgen Sie uns
       


Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger

Wir zeigen die ersten Schritte in Blender 2.80 Beta im Video.

Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /