Abo
  • Services:
Anzeige

Neue 1,5-Mbit-DSL-Flatrates - auch von T-Online

Telefónica und DFN bieten T-DSL-Flatrate für Forschung und Lehre

Nachdem einige Konkurrenten bereits mit Flatrates für T-DSL 1500 aufwarteten, folgt nun auch T-Online mit einem eigenen zeit- und volumenunabhängigen Angebot für Privat- und Geschäftsleute. Günstiger wird es für Personen und Einrichtungen in Forschung und Lehre, denen die Telefónica Deutschland GmbH gemeinsam mit dem Deutschen Forschungsnetz (DFN) über dessen Dienst WiNShuttle eine DSL-1500-Breitbandleitung anbietet.

Anzeige

T-Online dsl flat 1500 und das Telefónica-Angebot bieten - wie alle auf T-DSL 1500 basierenden Breitbandangebote - Datenraten von bis zu 1.536 Kbps für Downloads und 192 Kbps für Uploads. Beide erlauben die Nutzung mehrerer Rechner und Endgeräte am DSL-Anschluss. Während T-Online mit 99,95 Euro pro Monat deutlich über dem rund 80 Euro kostenden T-DSL-1500-Konkurrenzangebot von Schlund+Partner liegt, müssen Wissenschaftler und Lehrer bei Telefónica/DFN nur 51,50 Euro pro Monat und einmalig 9,25 Euro für die Einrichtung berappen. Wird eine feste IP-Adresse benötigt, steigt der monatliche Preis auf 54,75 Euro. Noch günstiger ist es derzeit nur bei Freenet, dessen "flat 1.536"-DSL-Tarif derzeit bei 48,90 Euro liegt.

T-Online will sein im Vergleich zur Konkurrenz recht teuer wirkendes Angebot nicht nur für Büros, sondern auch für Familien schmackhaft machen, da damit genügend Bandbreite für Spiele und Video-Streaming zur Verfügung stehen würden. Der Wechsel von einem beliebigen T-Online-Tarif auf den T-Online dsl flat 1500 ist kostenlos, verspricht das Unternehmen.


eye home zur Startseite
Maxiklin 04. Jul 2007

Wer sich mit ISH rumschlägt ist selbst Schuld, daß ist der absolute Witzverein :( Null...

Corinna 08. Jul 2003

Hi Leute ich hab auch ein Problem, erstmal das üblich Theater t- online weiss nix...

Kevin 04. Jul 2003

Hallo Wolfgang, wie heißt denn der Tarif, oder kannst Du evtl. den Link dazu posten? Ich...

Joltan 03. Jul 2003

Solange es nur schneller ist (ich benutze meist getunneltes FTP). Ich habe häufiger große...

mike 03. Jul 2003

Zitat von marc Ihr müsst aber auch mal sehen, dass diese kleinen regionalen Anbieter gar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Daimler AG, Neu-Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 1 Monat für 1€
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Immernoch der einzige brauchbare

    lucky_luke81 | 20.10. 23:59

  2. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    EvilDragon | 20.10. 23:55

  3. Re: Katastrophale UX

    quark2017 | 20.10. 23:53

  4. Hintergrund des Spiel: Kritik an Künstlicher...

    DeeMike | 20.10. 23:47

  5. Noch viel Arbeit (an der Gnome Shell)

    quark2017 | 20.10. 23:46


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel