• IT-Karriere:
  • Services:

Immer mehr Autos mit Navigationssystemen

2003 sollen 900.000 Navigationsanlagen verkauft werden

Allein in diesem Jahr kommen 900.000 Anlagen hinzu. Die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) geht davon aus, dass im Jahr 2003 mehr als 900.000 Navigationsanlagen verkauft werden. Das sind rund 200.000 mehr als im vergangenen Jahr. Insgesamt werden die Bundesbürger 2003 mehr als 1,5 Milliarden Euro für Navigationssysteme ausgeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Unterschiedlich wie die Preise sind die Komfortmerkmale moderner Navigationsanlagen. Dabei reicht die Skala von einfachster Zielführung mit optischer Anzeige und gesprochener Fahrempfehlung bis zu Systemen mit Bildschirmkarten und dynamischer Navigation. Die Dynamik ergibt sich aus Daten des Traffic Message Channels (TMC), der von vielen Rundfunkanstalten ausgestrahlt wird. Bei der Routenplanung werden nach Ermittlung des Standortes via GPS nicht nur eventuelle Staus und ihre Länge, sondern auch der Verkehrsfluss berücksichtigt.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Bei den Datenträgern gibt es inzwischen Alternativen. Neben der CD kann jetzt auch die DVD ihre große Speicherkapazität ausspielen. Die Folge ist Zeitersparnis, sowohl beim Datenzugriff als auch bei der Berechnung der Routen. Darüber hinaus offerieren die DVDs, in noch größerem Umfang als die CDs, ein vielfältiges Angebot an wissenswerten und interessanten Fakten touristischer, kultureller und gastronomischer Art.

Unterhaltung und Navigation dürften in Zukunft in vielen Anlagen durch die Anbindung ans Internet und damit den Empfang und Versand von E-Mails ergänzt werden, wobei GPRS und UMTS eingesetzt werden dürften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)

Klaus 08. Jul 2003

Hört, hört. Das neue System von Daimler nutzt ganz bewusst die Funkstrecke - Die...

Becker-Fan 02. Jul 2003

Becker Traffic Pro ist das beste System, das ich kenne. Man bekommt Radio+Navi zum...

Dee 02. Jul 2003

Hallo Harry, ich bin Besitzer eines Becker Traffic Pro, mit dem ich äußerst zufrieden...

Harry 02. Jul 2003

danke !!! mal ne vernünftige Antwort ! Gruß Harry

Besserwisser 01. Jul 2003

Soweit ich weiß, ist das GPS (Global Positioning System) bei Navigationssystemen ein...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /