Abo
  • Services:

Intel: Neue Itanium-2- und Xeon-MP-Prozessoren eingeführt

Itanium-2-Architektur Madison löst McKinley ab - bleibt aber kompatibel

Nachdem AMD am heutigen 30. Juni 2003 weitere Opteron-Prozessoren einführte, folgt nun auch Intel mit weiteren Modellen seines 64-Bit-Server-Prozessors Itanium 2 (Madison) und dem 32-Bit-x86-Prozessor Xeon MP. Den Itanium-2-Prozessor gibt es nun auch mit Taktraten bis 1,5 GHz, während der Pentium-4-basierte Xeon nun die 2,8 GHz erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt wurden drei neue Itanium-2-Prozessoren mit dem neuen Madison-Kern vorgestellt: Das 1,3-GHz-Modell mit 3 MByte Level-3-Cache, das 1,4-GHz-Modell mit 4 MByte Level-3-Cache und das 1,5-GHz-Modell mit 6 MByte Level-3-Cache. Der in 0,13 Mikron gefertigte Madison soll gegenüber der ersten Itanium-2-Generation mit McKinley-Kern (0,15 Mikron, maximal 1 GHz Takt) 30 bis 50 Prozent mehr Leistung bieten, zu diesem aber von der Bauform und der Software her kompatibel bleiben und darüber hinaus 32-Bit-Anwendungen besser ausführen können. Um Investitionen von Kunden zu schützen, sollen auch die Madison-Nachfolger Madison 9M und Montecito in Itanium-2-Systeme gesteckt werden können. Alle drei neuen Itanium-2-Prozessoren sollen bereits ausgeliefert werden, der 1,3 GHz Itanium 2 für 1.338,- US-Dollar, der 1,4 GHz Itanium 2 für 2.247,- US-Dollar und der 1,5 GHz Itanium für 4.226,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn

Den Xeon-MP-Prozessor gibt es auch in drei neuen Ausführungen: Das 2-GHz-Modell mit 1 MByte Level-3-Cache für 1.177,- US-Dollar, das 2,5-GHz-Modell mit 1 MByte Level-3-Cache für 1.980,- US-Dollar und das neue Xeon-MP-Topmodell mit 2,8 GHz und 2 MByte Level-3-Cache für 3.692,- US-Dollar. Es gibt bereits einen Xeon-MP-Prozessor mit 2 GHz, der aber über einen 2-MByte-Cache verfügt.

Itanium-2-Systeme gibt es Intel zufolge in Ausführungen mit wenigen bis hin zu 128 und mehr Prozessoren. Entsprechende Systeme skalieren also von der Workstation bis hin zum Großrechner. Xeon-Systeme gibt es laut Intel mit bis zu 32 Prozessoren.

Die von Intel für die Prozessoren genannten Großhandelspreise sind wie üblich eher als Orientierung anstatt als feste Größe zu verstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

warcoder 01. Jul 2003

wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten..... den Satz kannste hier echte...

Slider 30. Jun 2003

Also ich kenn nur den Opteron als High-End Server CPU. Obwohl... Ach ja, der Intanum 1...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /