• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Version des Mail-Clients AK-Mail verfügbar

AK-Mail 3.5 verzichtet bei Bedarf auf HTML-Anzeige vom Internet Explorer

Der Mail-Client AK-Mail steht ab sofort in der Version 3.5 in deutscher Sprache zum Download bereit. Neben einer neuen Threading-Anzeige bietet der Mail-Client für die Windows-Plattform die Möglichkeit, HTML-Mails in Textdaten zu konvertieren, um somit die HTML-Ansicht des Internet Explorer umgehen zu können. Bei einem Update muss bei Bedarf kostenlos ein neuer Schlüssel erzeugt werden, was ein bis drei Wochen dauern kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Thread-Ansicht in AK-Mail 3.5 soll besonders leistungsfähig sein und dabei Zusammenhänge zwischen den E-Mails herstellen. Für die neue Funktion wurden entsprechende Tastaturkommandos hinzugefügt. Auch das Auswählen aller Nachrichten erhielt nun ein Tastenkürzel.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. IDS GmbH, Ettlingen

Damit AK-Mail nicht länger die HTML-Engine des Internet Explorer verwenden muss, lassen sich HTML-Mails in normale Text-Mails konvertieren, um diese dennoch mit AK-Mail einsehen zu können. Mit dem Verzicht auf die HTML-Engine des Internet Explorer wird AK-Mail ein Stück weit sicherer, weil nun neue Sicherheitslücken im Internet Explorer nicht zugleich auch für AK-Mail gelten, weil dieser eben die HTML-Routinen von Microsofts Browser verwendet. Als Weiteres wurde die Nutzung alternativer Browser unterstützt, so dass ein Klick auf einen Link den im System angemeldeten Browser korrekt startet.

AK-Mail 3.5 steht ab sofort in deutscher Sprache für die Windows-Plattform als 30-Tage-Testversion zum Download bereit. Bei einem Update sollte allerdings beachtet werden, dass dazu mit Hilfe eines Tools ein neuer Schlüssel erzeugt werden muss, wenn dieser vor Ende Dezember 1999 generiert wurde. Dies wird auf der Download-Seite erläutert, wobei darauf hingewiesen wird, dass die Zusendung eines neuen Schlüssels derzeit ein bis drei Wochen dauern kann. Wer AK-Mail noch nicht registriert hat, muss für einen Schlüssel 21,- Euro bezahlen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Ricardo Lopez 28. Jul 2003

Vor der Benutzung diese E-Mail-Programms kann ich nur warnen! Auf seiner eigenen Support...

Sinbad 01. Jul 2003

das kann z.B. The Bat!, ein sehr mächtiger Mail-Client mit Mail-Ticker und Unterstützung...

Marc 30. Jun 2003

Jupp genau das ist für mich auch das Wechsel-Kriterium.. welches Vernünftige Mail...

The Dude 30. Jun 2003

Was mir fehlt (bzw. was ich nicht gefunden habe) ist eine Importfunktion um Outlook-Daten...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /