• IT-Karriere:
  • Services:

AMD liefert Opteron für Einzel-CPU- und 8-Wege-Systeme

Opteron-200-Serie erhält Gesellschaft durch Opteron 100 und 800

AMD hat seiner im April 2003 eingeführten 64-Bit-Server-Prozessor-Serie Opteron 200 zwei neue Serien für Einzel-Prozessor- und 4-bis-8-Wege-Mehrprozessor-Systeme zur Seite gestellt. Sowohl der Opteron 100 als auch der Opteron 800 sollen ab sofort ausgeliefert werden, so der Intel-Konkurrent.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Opteron-100-Serie ist für Server und Workstations gedacht, die zwar von der 64-Bit-Architektur des Opteron profitieren sollen, aber mit einem Prozessor auskommen. Insgesamt drei Modelle hat AMD angekündigt, das Modell 140 für 229,- US-Dollar, das Modell 142 für 438,- US-Dollar und das Modell 144 für 669,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Mit der Opteron-800-Serie lassen sich Multiprozessor-Systeme mit 4 und 8 Prozessoren aufbauen, mit den Opteron-200-Prozessoren waren nur Dual-Prozessor-Systeme möglich. Auch hier gibt es drei Modelle, den Opteron 840 für 749,- US-Dollar, den Opteron 842 für 1.299,- US-Dollar und den Opteron 844 für 2.149,- US-Dollar.

Opteron-Familie - Nun für Systeme mit bis zu 8 Prozessoren
Opteron-Familie - Nun für Systeme mit bis zu 8 Prozessoren

Taktraten für die neuen Opteron-Prozessoren nannte AMD zwar nicht, sie dürften jedoch denen der Opteron-100-Serie entsprechen, deren Modell 140 mit 1,4 GHz, Modell 142 mit 1,6 GHz und Modell 144 mit 1,8 GHz getaktet ist.

Die Prozessoren der Opteron-100- und Opteron-800-Serie sind AMD zufolge ab sofort verfügbar. In den USA sollen auch entsprechende Systeme schon ausgeliefert werden, unter anderem von APPRO, Aspen Systems und RackSaver. Einzel-Prozessor-Mainboards mit Nvidias Nforce3-Chipsatz für Opteron 140, 142 und 144 werden ab Juli 2003 von ASUS erhältlich sein - den Anfang macht das ASUS SK8N. Komplette Opteron-100-Systeme kommen laut AMD z.B. von Angstrom MicroSystems und Boxx Technologies im dritten Quartal 2003.

Gefertigt wird der Opteron (Codename "SledgeHammer") in einem 0,13-Mikron-Prozess unter Verwendung von Silicon-on-Insulator-Technik (SOI). Der Prozessor besitzt drei HyperTransport-Links, die eine Bandbreite von bis zu 19,2 GByte pro Sekunde ermöglichen sollen sowie einen 16fach assoziativen Level-2-Cache mit 1.024 KByte und je einen 64 KByte zweifach assoziativen Level-1-Cache (zwei 64-Bit-Operationen pro Zyklus, drei Zyklen Latenz) für Daten und Befehle. Die Modell-Nummer des Opteron besteht aus drei Ziffern, von denen die letzten beiden einen Hinweis auf die Leistungsfähigkeit des Chips geben sollen. Die erste Ziffer hingegen gibt Aufschluss darüber, wie viele Prozessoren maximal in einem System laufen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...

philip mertens 14. Feb 2005

morgen sag mal ich interresiere mich für solche systeme von denen du sprichst wüsstest...

Toto123 30. Jun 2003

Interessant wird das Teil doch erst mit Interleavingfähigen Multiple Radeon...

Grisu 30. Jun 2003

Wenn du geeignete Boards suchst guck nach Socket 940. Als Boards kenne ich Asus SK8N...

hansibubi 30. Jun 2003

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2739098928&category=32217 Mehr wäre...

chojin 30. Jun 2003

Sockel754 und Sockel940 (nach Pinzahl), wobei ersterer für die ClawHammer und zweiter...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
    Raumfahrt
    Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

    Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
    2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

      •  /