Abo
  • Services:

Handy-Bezahlsystem Paybox wird wiederbelebt

Moxmo führt das System weiter

Das Anfang 2003 in Deutschland eingestellte Handy-Bezahlsystem Paybox erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche. Wiederbelebt wird das Deutschlandgeschäft von Moxmo, einem Mobile-Payment-Anbieter aus den Niederlanden, der dort einen Dienst namens "de mobiele portemonnee" anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Moxmo will die bisherigen Paybox-Dienste wieder anbieten. Für die User soll die Umstellung mit keinerlei Aufwand verbunden sein. Nach den Sommerferien soll das Zahlen mit dem Handy wieder möglich sein. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Moxmo will die Altverträge fortführen, die von Paybox vorsorglich ausgesprochene Kündigung zum 30.06.2003 werde damit hinfällig.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Moxmo muss deshalb in alle Pflichten und Rechte des Vertragsanbieters eintreten. Der Anbieter übernimmt so auch die AGBs der Paybox Deutschland AG (Stand 02/2002) sowie die Konditionen und Jahresgebühren. Für Neukunden sind Anmeldungen derzeit noch nicht möglich. Auch die bisherigen Paybox-Akzeptanzsstellen und -händler sollen von Moxmo in den nächsten Wochen angesprochen werden.

Als Gründe für den damaligen Rückzug aus dem Privatkunden- und Händlergeschäft führte Paybox die sehr langsame Entwicklung des Marktes für mobile Zahlungssysteme (Mobile Payment/M-Payment) sowie das anhaltend schlechte Investitionsklima an. Letzteres habe zu einer mangelnden Kooperationsbereitschaft insbesondere bei Banken und Telekommunikationsanbietern geführt, die jedoch für den Erfolg vonnöten gewesen wären. Ende 2002 hatte sich die Deutsche Bank AG als größter Gesellschafter in Anlehnung an ihre Strategie der Konzentration auf das Kerngeschäft zurückgezogen und ihre Anteile an das Paybox-Management veräußert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  2. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)

sanftehexe 06. Apr 2008

Seit Februar 2001 bin ich bei paybox angemeldet, soweit ich weiß, wurde mir bisher noch...

Mike 25. Jun 2004

Wie... daran ist nichts unrechtes?!? Ich habe eine rechtskräftige Kündigung von...

Marie-Pierre... 14. Jun 2004

Was soll diese Moxmo Attacke!! Ich war selber bei Paybox und habe die Diensleistung sehr...

Robert 26. Apr 2004

Hallo! Es ist doch sehr dreist einfach ohne Einzugsermächtigung daher kommen und 9,50...

Harald Fuhrmann 25. Apr 2004

Ich habe Paybox damals sehr oft und gerne genutzt, obwohl die Akzeptanz nicht sehr gross...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
  3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /