• IT-Karriere:
  • Services:

Handy-Bezahlsystem Paybox wird wiederbelebt

Moxmo führt das System weiter

Das Anfang 2003 in Deutschland eingestellte Handy-Bezahlsystem Paybox erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche. Wiederbelebt wird das Deutschlandgeschäft von Moxmo, einem Mobile-Payment-Anbieter aus den Niederlanden, der dort einen Dienst namens "de mobiele portemonnee" anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Moxmo will die bisherigen Paybox-Dienste wieder anbieten. Für die User soll die Umstellung mit keinerlei Aufwand verbunden sein. Nach den Sommerferien soll das Zahlen mit dem Handy wieder möglich sein. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Moxmo will die Altverträge fortführen, die von Paybox vorsorglich ausgesprochene Kündigung zum 30.06.2003 werde damit hinfällig.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  2. Bolta Werke GmbH, Leinburg/Diepersdorf

Moxmo muss deshalb in alle Pflichten und Rechte des Vertragsanbieters eintreten. Der Anbieter übernimmt so auch die AGBs der Paybox Deutschland AG (Stand 02/2002) sowie die Konditionen und Jahresgebühren. Für Neukunden sind Anmeldungen derzeit noch nicht möglich. Auch die bisherigen Paybox-Akzeptanzsstellen und -händler sollen von Moxmo in den nächsten Wochen angesprochen werden.

Als Gründe für den damaligen Rückzug aus dem Privatkunden- und Händlergeschäft führte Paybox die sehr langsame Entwicklung des Marktes für mobile Zahlungssysteme (Mobile Payment/M-Payment) sowie das anhaltend schlechte Investitionsklima an. Letzteres habe zu einer mangelnden Kooperationsbereitschaft insbesondere bei Banken und Telekommunikationsanbietern geführt, die jedoch für den Erfolg vonnöten gewesen wären. Ende 2002 hatte sich die Deutsche Bank AG als größter Gesellschafter in Anlehnung an ihre Strategie der Konzentration auf das Kerngeschäft zurückgezogen und ihre Anteile an das Paybox-Management veräußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

sanftehexe 06. Apr 2008

Seit Februar 2001 bin ich bei paybox angemeldet, soweit ich weiß, wurde mir bisher noch...

Mike 25. Jun 2004

Wie... daran ist nichts unrechtes?!? Ich habe eine rechtskräftige Kündigung von...

Marie-Pierre... 14. Jun 2004

Was soll diese Moxmo Attacke!! Ich war selber bei Paybox und habe die Diensleistung sehr...

Robert 26. Apr 2004

Hallo! Es ist doch sehr dreist einfach ohne Einzugsermächtigung daher kommen und 9,50...

Harald Fuhrmann 25. Apr 2004

Ich habe Paybox damals sehr oft und gerne genutzt, obwohl die Akzeptanz nicht sehr gross...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /