• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon-9800-Pro-Grafikkarten sinken im Preis (Update)

Deutlicher Preisabstand zur GeForceFX-5900-Ultra-Konkurrenz

Langsam rutschen die Grafikkarten mit ATIs Top-Grafikprozessor Radeon 9800 Pro auf ein Preisniveau, das bisher den Radeon-9700-Pro-Grafikkarten vorbehalten war. Mit unter 400,- Euro liegen die günstigsten Radeon-9800-Pro-Grafikkarten damit preislich mit den gerade auf den Markt kommenden normalen GeForceFX-5900-Grafikkarten (die Nicht-Ultra-Version!) gleichauf.

Artikel veröffentlicht am ,

Die günstigste Radeon-9800-Pro-Grafikkarte im Golem.de-eigenen Preisvergleich, markt.golem.de, kostet derzeit 375,- Euro. Die günstigsten Radeon-9700-Pro-Grafikkarten liegen bei knapp unter 330,- Euro, der Abstand schrumpft also beständig und eine endgültige Ablösung durch die Radeon 9800 Pro scheint damit näher zu rücken.

Die nicht eindeutig leistungsfähigeren GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarten sind im Vergleich mit der Radeon-9800-Pro-Konkurrenz mit Preisen von etwa 520,- bis 550,- Euro deutlich teurer. Allerdings darf man hier auch nicht vergessen, dass die GeForceFX-5900-Ultra-Grafikkarten mit 256 anstelle von 128 MByte Speicher ausgestattet sind. Radeon-9800-Pro-Grafikkarten mit 256 MByte bieten etwa Club-3D, Gigabyte, HIS/Enmic und Sapphire, die Preise liegen hier bei 530,- bis 550,- Euro. Man darf gespannt sein, wie schnell in diesem hohen Preisbereich der Konkurrenzkampf die Preise drückt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99
  2. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  3. 39,99€

Furu 05. Aug 2003

Moin die meisten sagen das 256mb in ner graka erst in 1 jahr ausgenutzt werden kann, aber...

Splatti 03. Jul 2003

lol...was soll uns das sagen? klartext?

d43M0n 03. Jul 2003

Ach nee, die hat meine Omi getestet, is zum Kartenspieln völlig ungeeignet, und auf der...

kalle 02. Jul 2003

Mit einer Keule ?

takatuka 01. Jul 2003

habe ein fx 5900 td mit 128mb gefunden für 389.- weiß nicht, ob das günstig ist, aber...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /