Microsoft muss Suns Java doch nicht in Windows integrieren

US-Berufungsgericht hebt entsprechende einstweilige Verfügung auf

Ein US-Bundesberufungsgericht hat eine einstweilige Verfügung aufgehoben, die Microsoft gezwungen hätte, die Java-Software von Sun in seine Windows-Betriebssysteme aufzunehmen. In ihrem Urteil erklärten die Richter auch, dass Microsoft weiterhin per einstweiliger Verfügung untersagt ist, seine eigenen Java-Versionen in Windows zu integrieren und damit die Urheberrechte von Sun zu verletzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings liefert Microsoft sein aktuelles Betriebssystem Windows XP schon ohne seine eigene Microsoft Java Virtual Machine (MSJVM) aus, so dass das Urteil zu Ungunsten von Sun ausgegangen ist. Immerhin hatte Sun gehofft, seine eigene Java-Version über Windows verbreiten zu können, was nun nach Entscheid der Richter nicht geschehen wird.

Stellenmarkt
  1. IT Inhouse Consultant CAD (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Unterstützender technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, Neuperlach
Detailsuche

Lee Patch, Suns Vizepräsident für Rechtsfragen, zeigte sich in einer Pressemitteilung zum Gerichtsurteil einerseits enttäuscht, dass die im Dezember 2002 in Kraft getretene einstweilige Verfügung zur Java-Auslieferungs-Pflicht nun aufgehoben wurde. Andererseits wertete er es als Erfolg, dass das Berufungsgericht die Ermittlung des Bezirksgerichts akzeptiert habe, denen zufolge Microsoft wettbewerbswidrige Handlungen begehe.

Ein Ende des seit März 2002 laufenden, durch Sun angestrengten Rechtsstreits scheint sich noch nicht abzuzeichnen. Nun muss sich wieder der Richter J. Frederick Motz vom US-Bezirksgericht in Baltimore mit dem Fall befassen, der bereits die einstweiligen Verfügungen gegen Microsoft erließ.

In seiner Klage wirft Sun Microsoft konkret vor, die Java-Plattform zerstückelt und den Markt mit inkompatiblen Java Runtime Environments überflutet zu haben. Zudem habe Microsoft andere Unternehmen gezwungen, Produkte, die inkompatibel mit Java sind, zu vertreiben oder zu nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Graysson 30. Jun 2003

folgendes: java GEHÖRT auf die clients (bzw die runtime) alleine aus dem grund das die...

Darkwing 28. Jun 2003

Das machen andere aber auch, Firebird kommt z.B. ebenfalls ohne Java-Runtime. Weil sich...

Frank 27. Jun 2003

Ich weiss nicht.. ich finde schon das MS zusammen mit dem IE eine Java Runtime liefern...

wiener25 27. Jun 2003

Also dem meisten kann ich zustimmen. Es darf keinem Hersteller per Gericht vorgeschrieben...

nope 27. Jun 2003

Nope! Sie enthält bestandteile von Java 1.1.5 und ist alles andere als Standardkonform...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /