Abo
  • Services:

Microsoft Encarta 2004 mit vielen neuen Funktionen

Nachschlagewerk in neuer Auflage

Microsoft hat sein Nachschlagewerk Encarta in einer neuen Auflage angekündigt. Encarta 2004 soll viele neue Funktionen beinhalten, die es erleichtern sollen, den Wissensschatz besser greifen und in ihm navigieren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Art Wissensbaum, Virtual Browser genannt, verknüft dabei zusammenhängende Begriffe und Themengebiete optisch so miteinander, dass man, wenn man die Äste des Baumes auswählt, von dort aus wieder zu anderen, artverwandten Begriffen geleitet wird. So sollen nicht mehr nur wie im einfachen Hypertextverfahren Fundstellen miteinander verknüft werden, sondern eine umfassendere Sicht vermittelt werden.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund
  2. Wacker Chemie AG, München

Darüber hinaus wurde für die US-Version der Encarta 2004 fast zwei Stunden Videomaterial des Discovery Channels integriert sowie ein neuer Hausaufgabencenter integriert, der Schülern beispielsweise Zusatzliteratur zu bestimmten Themen anzeigt, Anleitungen zur weiteren Ausarbeitung von Schulaufgaben liefert, einen Chartgenerator enthält und passend für jede Altersstufe entsprechende Artikel anbieten soll.

Wie gehabt kann auch die Version 2004 mit aktuellen Artikeln, Links und Statitiken beispielsweise über das Zeitgeschehen über das Internet aktualisiert werden. Für die US-Version sollen mindestens einmal wöchentlich Erweiterungen angeboten werden.

In der Encarta Reference Library 2004 sind auch die Encarta Encyclopedia Deluxe 2004, das Encarta World English Dictionary sowie ein Thesaurus und Wörterbücher enthalten. Die Nachschlagewerke sind mit unterschiedlichem Umfang als CD- und DVD-Version lieferbar und sollen in den USA ab Ende Juni 2003 erhältlich sein. Die deutschen Versionen dürften wie gewohnt ebenfalls bald angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. ab 349€

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /