Abo
  • Services:

SiS, FIC und Numa entwickeln Netzwerk-Digitalvideorekorder

Media Station TR-2000 basiert auf SiS550-Chip und Linux

Der Chiphersteller Silicon Integrated Systems (SiS), der PC-Hersteller FIC und der Software-Entwickler NUMA haben die gemeinsame Entwicklung eines "Home Media Station TR-2000" getauften Digitalvideorekorders bekannt gegeben. Das mit Netzwerkanschluss und Festplatte bestückte Gerät basiert auf einem SiS550-Chip.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Möglichkeit, Fernsehsendungen aufzunehmen und dies auch per Netzwerk über einen Webbrowser zu steuern, sollen die erfolgten Aufzeichnungen zum Editieren oder Betrachten auch auf einen im Netzwerk oder im Internet befindlichen PC kopiert werden können. Linux dient dabei als Betriebssystem für den x86-basierten SiS550-Chip.

Stellenmarkt
  1. Gühring KG, Albstadt
  2. SEAL Systems AG, Röttenbach bei Erlangen, Roßdorf bei Darmstadt

Entwickelt wird das Gerät seit nunmehr sieben Monaten intensiver Zusammenarbeit, so SiS. Neben der Planung der Massenfertigung werden die Partner auch die Zertifizierung mit Drittherstellern durchführen, welche die Home Media Station TR-2000 unter eigener Marke vertreiben wollen. Die Massenproduktion des TR-2000 soll voraussichtlich im August 2003 starten. Funktionsfähige Prototypen sind bereits erfolgreich getestet worden, so SiS in einer Pressemitteilung. Wie viel die Geräte voraussichtlich kosten werden, gaben die Partner noch nicht an.

Mit der für den Information-Appliance-Markt entwickelten Chipfamilie SiS550 hat nun auch SiS seine ersten System-on-Chip-Produkte im Portfolio: Im SiS550 integriert ist ein X86-Prozessor, eine North- und South-Bridge, ein MPEG-2-Decoder und andere erweiterbare Peripherie. Das pinkompatible erweiterte Modell SiS552 verfügt zusätzlich über einen Smart-Card- und einen Memory-Stick-Controller, einen DVD-Wiedergabe-Beschleuniger, einen Video-Eingang und eine Digitalsound-Schnittstelle. Die SiS550-Chipfamilie soll für Smart Displays, Digitalvideorekoder (PVR, DVR), Set-Top-Boxen (STB, VOD) und Heimunterhaltungssysteme geeignet sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

TRQ 01. Jul 2003

mich auch

Sebastian Will 27. Jun 2003

Ne, nich per Mail antworten, mich würde es auch interessieren :) Grüße, Sebastian

ViiJay 27. Jun 2003

Hallo Ralf, da Du leider keine eMail-Adresse angegeben hast, muss ich Dich halt hier über...

Ralf 27. Jun 2003

nun ja, revolutionär nicht. Zumindest sieht Konzept eine Festplatte vor. Viele Leute...

Eseltreiber 26. Jun 2003

Das kann ich mit meinen beiden dboxen schon seit 1 1/2 Jahren. Okay, bei den dboxen...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /