Spieletest: Wakeboarding Unleashed - Neuer Trendsport-Titel

Screenshot #3
Screenshot #3
In technischer Hinsicht ist Wakeboarding Unleashed leider alles andere als perfekt - vor allem die zahlreichen Clipping-Fehler fallen unangenehm auf. So ist es häufig möglich, durch Objekte einfach hindurchzufahren. Auf der anderen Seite sorgt die etwas ungenaue Kollisionsabfrage dafür, dass man auch mal ohne eigenes Verschulden vom Brett fällt. Die Steuerung ist ähnlich wie bei vergleichbaren Spielen, reagiert stellenweise aber etwas träge.

Stellenmarkt
  1. Informatikkaufmann / Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d)
    Freeze-Dry Foods GmbH, Greven
  2. Softwareentwickler*in für Radardatenverarbeitung (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
Detailsuche

Screenshot #4
Screenshot #4
Abgesehen von den kleineren Grafikfehlern ist die Optik im Großen und Ganzen recht ansehnlich. Eine Klasse für sich ist mal wieder der Soundtrack - Songs von den Pixies, den Flaming Lips, Pavement und den Stooges sorgen für eine grandiose Akustik.

Wakeboarding Unleashed ist für die Xbox und die PlayStation 2 im Handel erhältlich, wobei die beiden Versionen inhaltlich und optisch nahezu identisch sind. Die hier gezeigten Screenshots stammen von der Xbox-Version.

Fazit:
Die Klasse der Tony-Hawk-Reihe erreicht Wakeboarding Unleashed sicherlich nicht, dafür sind die Aufgaben nicht abwechslungsreich genug. Zudem enttäuschen die leichten technischen Mängel ein wenig. Nichtsdestotrotz gehört das Spiel eindeutig zu den guten Vertretern der Trendsportspiel-Gattung und bietet eine willkommene Abwechslung zu den mittlerweile sattsam bekannten Skate- und BMX-Titeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Wakeboarding Unleashed - Neuer Trendsport-Titel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Kaltofen Daniel 17. Jul 2003

Hi Zusammen.Fahre schon sehr lange Wakeboard.Ich hab mal ne Frage.Wollte das Spiel nun...

Peter pan 10. Jul 2003

Tja, vielleicht sollte man sich das Spiel mal ansehen, bevor man Wertungen vornimmt. Das...

fry 27. Jun 2003

lol, ich komme grad aus duisburg vom wakeboarden. also in real macht das ultra-spass. ich...

irata 26. Jun 2003

Wenn man schon bemängelt, dann möchte ich noch hinzufügen: Von den Screenshots her sehe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Softwareupdate: Teslas können Schlaglöcher erkennen und Federung anpassen
    Softwareupdate
    Teslas können Schlaglöcher erkennen und Federung anpassen

    Durch ein Softwareupdate können Teslas nach Schlaglöchern suchen und bei Bedarf die adaptive Federung ändern.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Bundeskartellamt: VW und Bosch dürfen an automatisiertem Fahren forschen
    Bundeskartellamt
    VW und Bosch dürfen an automatisiertem Fahren forschen

    Das Bundeskartellamt erlaubt es VW und Bosch, gemeinsam an der Fortentwicklung des automatisierten Fahrens zu arbeiten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Audible 2,95€/Monat • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) [Werbung]
    •  /