Abo
  • Services:

Mini Dragon - Schlankes Barebone von Soyo

Kleines Pentium-4-System mit externem Laufwerksgehäuse

Der Mainboard-Hersteller Soyo Computer hat ein schlankes Barebone-PC-System mit der Bezeichnung Mini Dragon angekündigt. Darin steckt ein Pentium-4-Mainboard mit SiS-651/962-Chipsatz, der Taktraten bis 3,06 GHz und einen Systembus von 400 und 533 MHz unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Mini Dragon
Mini Dragon
Die neuen Pentium-4-Prozessoren mit 800-MHz-Systembus (vier Pipelines x 200 MHz) werden vom 18 cm x 23 cm kleinen Mainboard also nicht unterstützt. Das Mini-Dragon-Mainboard fasst ein DDR333-Speichermodul und unterstützt maximal 1 GByte Hauptspeicher. Für einfache 2D- und 3D-Grafikleistung sorgt der SiS-Chipsatz, Sound gibt es über einen Stereo-AC97-Codec. Wem die Onboard-Grafik nicht reicht, dem steht ein AGP-4X-Steckplatz zum Nachrüsten einer Grafikkarte zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das 6 cm hohe, 19 cm breite und 24 cm tiefe Barebone-System kann waagerecht und senkrecht aufgestellt werden. Es bietet eine Firewire-Schnittstelle an der Gehäusefront, eine Ethernet-Schnittstelle und bis zu acht USB-2.0-Schnittstellen, zwei davon werden an der Gehäusefront, vier auf der Gehäuserückseite und zwei weitere über ein externes "Bare-Bay"-Laufwerksgehäuse herausgeführt. Letzteres entspricht von seinen Abmaßen dem Barebone-Gehäuse, beinhaltet einen IDE-ATA-133-Controller und fasst ein optisches Laufwerk, ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk (oder ähnliches) sowie eine 3,5-Zoll-Festplatte. Das eigentliche PC-Gehäuse fasst hingegen eine 2,5-Zoll-Festplatte.

Mini Dragon - Blick ins Haupt-Gehäuse
Mini Dragon - Blick ins Haupt-Gehäuse

Das Netzteil hat Soyo aus dem Gehäuse ausgelagert. Für die Kühlung des Systems wird ein kleiner Lüfter verwendet. Zur Geräuschentwicklung hat der Hersteller noch keine Angaben gemacht.

Externes Laufwerksgehäuse
Externes Laufwerksgehäuse
Während das Mini Dragon in den USA ab dem morgigen 27. Juni 2003 für rund 300 US-Dollar (wie üblich ohne Steuer) ausgeliefert wird, erwartet Soyo Deutschland, das Produkt etwa Mitte/Ende Juli 2003 vorrätig zu haben. Einen Euro-Preis wollte man noch nicht angeben, er dürfte aber auf Grund des im Vergleich zum Dollar momentan starken Euro eher bei knapp 300,- Euro inkl. Mehrwertsteuer liegen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

WIP 27. Jun 2003

Also meine Siemenskiste schluckt zwei PCI Karten in voller Bauhöhe!

wertpacket 26. Jun 2003

Mir ist schon klar, dass ein Barebone nur ein Grundgerüst ist. Insofern ist es natürlich...

DoubleD 26. Jun 2003

Für diese 300,- gibt es das Barebone - da ist weder Prozessor noch HD noch sonstwas drin

wertpacket 26. Jun 2003

Was kann ich denn für 300 Euro alles aufnehmen? Wo ist denn der Speicher im Gehäuse...

h 26. Jun 2003

Die passende Software gibt es z.B. hier ;-) http://vdr.agm.de/


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /