Abo
  • Services:

Internet Explorer: Schwere Active-Scripting-Sicherheitslücke

Angreifer können beliebigen Programmcode auf einem fremden System ausführen

In Microsofts Internet Explorer wurde erneut eine schwere Sicherheitslücke bei der Nutzung von Active Scripting entdeckt. Wie die Sicherheitsexperten von Secunia.com berichten, kann ein Angreifer über eine präparierte Webseite den Browser zum Absturz bringen oder beliebigen Programmcode mit den Nutzerrechten ausführen. Bislang bietet Microsoft keinen Patch zur Abhilfe an.

Artikel veröffentlicht am ,

Um sich vor Angriffen durch Ausnutzung dieser Sicherheitslücke zu schützen, bleibt derzeit nur die Möglichkeit, Active Scripting im Internet Explorer zu deaktivieren. Dann werden entsprechende Inhalte nicht mehr ausgeführt, so dass auch die Sicherheitslücke nicht ausgenutzt werden kann. Von dem Sicherheitsleck ist der Internet Explorer in den Versionen 5.01, 5.5 und 6.0 betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote

Frank 29. Jun 2003

Dann gib mir mal eine Adresse die nicht auf den Anderen Browsern läuft? Benutze sie...

mAx 29. Jun 2003

Der Grund für die Nutzung von IE ist einfach, dass alles auf ihn ausgelegt ist!! Es gibt...

GHOST 27. Jun 2003

firebird ist nich opera trotzdem ein paar vorteile: 1. Tabbed browsing 2. Diverse Plugins...

Sinbad 27. Jun 2003

besonders für Privatanwender bietet Opera viele Vorteile in der Bedienung. Dazu zählt...

messy 27. Jun 2003

find ich immer wieder interessant ...... also ich nutze seit ca. 10 jahren nun internet...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Test

Das Mate 20 Pro ist Huaweis neues Topsmartphone. Es kommt wieder mit einer Dreifachkamera, die um ein Superweitwinkelobjektiv ergänzt wurde. Im Test gefällt uns das gut, allerdings ist die Kamera weniger scharf als die des P20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
    Coachingbuch
    Metapher mit Mängeln

    Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
    Von Cornelia Birr

    1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
    2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
    3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

      •  /