KeySuite 2.0: Outlook-Daten mit PalmOS synchronisieren

Chapuras KeySuite 2.0 ersetzt Standard-PIM-Programme mit eigenen Applikationen

Chapura bietet mit KeySuite 2.0 ab sofort eine neue Software an, um alle Daten aus Microsoft Outlook auf ein PalmOS-Gerät übertragen zu können. Anders als HotSync-Conduits zum Datenaustausch mit Outlook-Lösungen müssen hier nicht mühsam Felder zugewiesen werden. Stattdessen übernimmt KeySuite alle Outlook-Einträge und verteilt diese auf die entsprechenen PIM-Applikationen zur Termin-, Adress-, Merkzettel- und Notizverwaltung.

Artikel veröffentlicht am ,

KeySuite 2.0 verwendet nicht die PIM-Applikationen des PalmOS, sondern legt eine eigene Software mit getrennter Datenbank an, so dass eine aufwendige Konfiguration der Outlook-Felder mit den Feldern der PalmOS-Applikationen entfällt. Allerdings bedeutet dies auch, dass die internen PalmOS-Anwendungen nicht auf die Datenbank von KeySuite zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler (m/w/d)
    artvera GmbH & Co. KG, Berlin-Charlottenburg
  2. Wirtschaftsinformatiker / Fachinformatiker (m/w/d) als Sachgebietsleiter IT-Sicherheit / Cybersecurity
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

KeySuite 2.0 unterstützt neben Unterverzeichnissen auch das öffentliche Verzeichnis von Outlook und überträgt diese auf Wunsch auf das PalmOS-Gerät. Ferner beherrscht die Software Kategorien und kann verschiedene PIM-Einträge miteinander verknüpfen, wobei die Software besonders einfach zu bedienen sein soll.

KeySuite 2.0 ist ab sofort in englischer Sprache für PalmOS ab der Version 3.5 zum Einführungspreis von 49,95 US-Dollar erhältlich. Später wird die Software 79,95 US-Dollar kosten. Die Software belegt auf dem mobilen Begleiter rund 1,4 MByte alleine für die Anwendung ohne jegliche Datensätze. Eine 21-Tage-Demoversion kann von der Hersteller-Homepage heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Gamba 26. Jun 2003

Hat jemand damit Erfahrung ob auch die Kategorien in Outlook mit übernommen werden???

KoTxE 26. Jun 2003

Der Trick sind die öffentlichen Ordner, das kann pocketmirror nicht.

Sinbad 26. Jun 2003

damit ist aber nicht der gleiche Funktionsumfang möglich, denn damit lassen sich nicht...

Roussilion 26. Jun 2003

pocketmirror tuts auch



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

  2. Hohe Nachfrage: BMW plant Sonderschichten für den neuen i4
    Hohe Nachfrage
    BMW plant Sonderschichten für den neuen i4

    Das neue Elektroauto ist begehrt: Die Wartezeiten für den BMW i4 könnten ohne zusätzliche Produktion auf bis zu ein Jahr steigen.

  3. Wirtschaftsministerium Niedersachsen: Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband
    Wirtschaftsministerium Niedersachsen
    "Bisher gelten noch 56 KBit/s als Breitband"

    Das Recht auf schnelles Internet und Universaldienstverpflichtung sind im neuen Telekommuniktionsgesetz (TKG) noch nicht bestimmt. Bisher gilt eigentlich ein absurder Wert aus der Vergangenheit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /