• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Filmscanner von Microtek für die breite Masse

Preiswerter Film- und Diascanner

Microtek hat einen Filmscanner angekündigt, der auf Grund seines Preises das Dia-Scannen auch für die breite Masse der Anwenderschaft interessant machen könnte. Das Gerät weist eine optische Auflösung von 2.700 dpi auf und eine Farbdichte von 3,2 Dmax.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät kann ausschließlich 35-mm-Dias einscannen und verfügt über einen USB-1-1-Anschluss. Die Durchleuchtung erfolgt mittels einer Kaltkathodenstrahl-Röhre, die Erfassung mittels CCD-Element. Pro Scan wird vom Hersteller eine Verarbeitungszeit von 45 Sekunden angegeben, während auf der US-Seite des Unternehmens ein typischer Wert von 75 Sekunden angebeben wird. Die Dias und Negative werden mit 36 Bit gescannt und erreichen eine Dateigröße von satten 29 MByte. Der Hersteller gibt an, dass ein eingescanntes Dia mit einer Ausgabeauflösung von 300 dpi auf DIN-A4-Größe gedruckt werden kann.

Microtek FilmScan 2700
Microtek FilmScan 2700

Der Microtek FilmScan 2700 misst 276 mm x 171 mm x 69 mm und wiegt rund ein Kilogramm. Windows- und Macintosh-Treiber sind vorhanden. Der Filmscanner soll ab Mitte Juli 2003 für 229,- Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 11€

Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /