• IT-Karriere:
  • Services:

Lindows.com Version 4.0 erschienen

Lindows.com mit neuer Version seines Linux-basierten Betriebssystems

Das auf Linux basierende Betriebssystem Lindows ist jetzt in der Version 4.0 veröffentlicht worden. Lindows soll nach Angaben des Herstellers als preiswerte, aber leicht zu bedienende Alternative zu Windows und einem herkömmlichen Linux angeboten werden und angeblich ohne Wartung (Zero Maintenance) auskommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Installation von LindowsOS 4.0 soll nach Herstellerangaben unter 10 Minuten möglich sein und mit einem automatischen Erkennungprozess für Grafikkarten, Ethernet, Soundkarten, WLAN und andere Gerätschaften versehen sein. Darunter sollen auch Flashspeichergeräte, CD-Laufwerke, Festplatten und DVD-Laufwerke sein, die über USB 1.0, 2.0 oder Firewire angeschlossen werden. Auch zahlreiche Drucker, Scanner und Digitalkameras beispielsweise von Canon, Epson, HP, Kodak, Nikon, Olympus, Ricoh und Sony sollen erkannt werden. Eine Übersicht findet sich unter www.lindows.com/devices.

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Ulm
  2. GO! Express & Logistics (Deutschland) GmbH, Bonn

Nach der Installation soll man mit ein paar Mausklicks über den Click-N-Run-Dienst einfachen Zugriff auf Hunderte von Applikationen haben, die sich aus dem Internet installieren lassen sollen. Allerdings handelt es sich dabei oft um Applikationen, die anderen Linux-Distributionen schon beiliegen und bei LindowsOS kostenpflichtig dazugekauft werden müssen.

In der Installation von LindowsOS 4.0 sind sowohl Spam-, Viren- und Pop-up-Killer sowie ein Pornofilter integriert. Als Anti-Spam-Tool wird SpamSafe eingesetzt, dessen Funktionsweise unter www.lindows.com/spamsafeshot erklärt wird. Die AdSafe-Technologie soll Pop-ups auf Wunsch eliminieren können.

Der Inhaltsfilter SurfSafe ist nur in einer 14-tägigen Testversion enthalten (www.lindows.com/surfsafe) und soll dem Anwender so genannte "nicht einwandfreie" (objectionable) Webseiten vorenthalten, die nach dem Child Internet Protection Act (CIPA) Kindern nicht zugänglich gemacht werden sollten. Ebenfalls nur in einer 14-tägigen Testversion enthalten ist VirusSafe (www.lindows.com/virussafe), ein Linux-Antivirenprogramm.

LindowsOS 4.0 soll einzeln für 59,95 US-Dollar auf CD erhältlich sein, wird aber auch von einigen US-Computerherstellern vorinstalliert auf ihren Systemem ausgeliefert. Eine Downloadmöglichkeit für 49,95 US-Dollar soll nur in den USA möglich sein. Anwender der Vorgängerversion 3.0 erhalten ein kostenloses Upgrade unter my.lindows.com und der Eingabe ihrer Registrierdaten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 3700X 314€, Logitech G502 Hero Maus 49,90€, Corsair Scimitar Pro RGB...
  2. heute Logitech G815 Tastatur 111,00€
  3. (u. a. Xbox Wireless schwarz für 39,99€, weiß für 45,99€ und schnee-weiß - Gears 5 Kait...
  4. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...

cybermarian 08. Okt 2003

also ist das bs für leute wie ich <> absolut nicht zu gebrauchen gruss cybermarian

avaurus 12. Jul 2003

Naja, schau mal auf die Seite von GIMP, da gibt es ein Projekt, welches GIMP in anderer...

IcKe 27. Jun 2003

Tja, also was da mit Lindows.com abgeht, ist auch mir schleierhaft. Mal abgesehen von der...

EinLurch 26. Jun 2003

Stimmt... Lindows ist sogar ziemlich das Gegenteil geworden... kürzlich in einem c't test...

zeroK 26. Jun 2003

Sie sind anscheinend dazu übergegangen, eine möglichst Windows-ähnliche Distribution zu...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
    Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
    Bose zeigt Sonos, wie es geht

    Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
    Ein Praxistest von Ingo Pakalski

    1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
    2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
    3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
    Mobile-Games-Auslese
    Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

    "Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
    2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

      •  /