Abo
  • Services:

Hitachi bringt Serial-ATA-Festplatte mit 250 GByte

Auch mit ATA-100-Schnittstelle verfügbar

Hitachi hat eine neue 3,5-Zoll-Festplatte mit der Schnittstelle Serial ATA angekündigt. Die Hitachi Deskstar 7K250 kann pro Datenscheibe mehr als 80 Gigabyte speichern und erreicht so mit insgesamt drei Scheiben ein Viertel Terabyte (250 GB) Speichervolumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hitachi Deskstar 7K250 SATA
Hitachi Deskstar 7K250 SATA
Das Gerät arbeitet mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und soll vornehmlich für performante Desktop-PCs geeignet sein. Eine Version mit ATA-100-Schnittstelle ist ebenfalls verfügbar. Die durchschnittliche Seekzeit des 250-GByte-Modells liegt bei 8,5 Millisekunden, die Latenzzeit bei 4,17 Millisekunden und der Cache ist 8 MByte groß. Außer als 250-GByte-Version gibt es noch Festplatten der gleichen Familie mit 40, 80, 120 und 160 GByte.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Hitachi geht von 100,- US-Dollar für die Deskstar 2K40 (mit 40 GByte) bis zu 450,- US-Dollar für die Deskstar 7K250 (mit 250 GByte) mit Serial ATA. Derzeit ist die Deskstar 7K250 nur mit paralleler ATA-Schnittstelle erhältlich, Hitachi rechnet mit der Auslieferung der auf SATA basierenden Festplatten Ende Juni 2003.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 8,88€
  2. 33,49€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. (-25%) 29,99€

anybody 26. Jun 2003

Sie werden nicht nur so heiss wie "Original" IBM Platten, es SIND ORIGINAL IBM Platten...

OhneWitz 26. Jun 2003

mit anderen Worten werden die Dinger also genauso knallheiß, wie die "Original" IBM...

anybody 26. Jun 2003

Servus, 400-450 € ? Ganz schön teuer für 3 x 120GB ;-) 100€ - 120GB Seagate Barracuda...

yoonicks 26. Jun 2003

Im Uebrigen steht da "mehr als 80". Was die angemerkte Diskrepanz weiter klaert.

chojin 26. Jun 2003

Bei dem 40 GB Modell sparen die nur eine Schreibseite der Platte und einen Lesekopf...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /